let’s waste time … Gratis bloggen bei
myblog.de

THE STORY



Name:
Noelle Siobhan Matthews


Spitzname:
Wenn man Noelle ärgern will, sollte man sie Nelly nennen. Allerdings erntet man dafür nur einen Todesblick ihrerseits und keine weitere Reaktion. Ein paar ihrer Freundinnen nennen sie Elle, aber auch das kommt eher selten vor. Ihr Vater nannte sie früher liebevoll Sommersprosse. Diesen Spitznamen hört sie mittlerweile nur noch sehr selten. Dafür ist es keine Seltenheit, wenn Noelle anderen Menschen Spitznamen gibt. Sie hat ein Faible für Abkürzungen, Verniedlichungen oder dergleichen.


Alter:
21 Jahre alt



Aussehen:
Auf den ersten Blick weist Noelle keine Besonderheiten auf. Begegnest du ihr auf der Straße, würdest du vermutlich an ihr vorbeigehen, sie höchstens eines kurzen Blickes würdigen und sie danach wieder vergessen. Sie zählt nicht zu den Mädchen, die sich einem nach dem äußerlichen Auftreten in das Gedächtnis brennen. Ihre Haare sind von Natur aus hellblond und reichen ihr mittlerweile bis knapp über die Schultern rüber. Was diese angeht, so ist Noelle nicht sehr experimentierfreudig. Meistens trägt sie ihre Haare offen oder zu einem schlichten Pferdeschwanz zusammen gebunden. Allerdings hat sie ein Vorliebe für Mützen, Haarreifen oder ähnlichen Kopfbedeckungen. So sieht man sie besonders im Winter häufig mit einer schwarzen Wollmütze.
Manche Augen werden mit dem Adjektiv durchdringend beschrieben. Noelles ganz bestimmt nicht. Sie sind dunkel und eher unscheinbar, gleichzeitig jedoch ein Spiegel zu ihrer Seele. Ein Blick in ihre Augen genügt, um festzustellen, welchen Gefühlen sie sich gerade hingibt. Ob sie traurig ist oder glücklich, wütend oder verletzt. Kaum jemand weiß, dass sie eigentlich eine Brille tragen muss, da sie täglich ihre Kontaktlinsen einsetzt.
Auch Noelles Figur lässt sich als durchschnittlich beschreiben. Sie ist relativ schlank und nicht unbedingt schlecht gebaut. Das kommt größtenteils von ihrer gesunden Ernährung, da Sport eher weniger ihre Sache ist. Sie legt nicht unbedingt viel Wert auf ihren Körper, dafür aber umso mehr auf ein gepflegtes und natürliches Aussehen. Ihre Haut ist beinah makellos, nur ihre Nase wird im Sommer mit nahezu Tausenden von Sommersprossen übersäht. Daher kam auch der Spitzname, den ihr Vater ihr früher gegeben hatte. Noelle verwendet sehr wenig Make-up und Schminke, zumal sie eine kritische Einstellung dem gegenüber hat. Meistens trägt sie nur Wimperntusche und farblosen Labello. Dafür spart Noelle weniger, was Schmuck angeht. Sie trägt immer eine Halskette oder ein Armband oder einen Ring. Manchmal auch alles miteinander kombiniert. Auch liebt sie es, ihre Kleidung mit besonderen Accecoires wie einem Gürtel, einem Tuch oder ähnlichem aufzupeppen. Das ist das einzige, was ihr Auftreten etwas auffälliger machen könnte. Meistens trägt Noelle eine schlichte Jeans mit einem Shirt drüber und ein paar bequemen Schuhen. Es gibt aber auch Tage, an dem sie hier einen Rock, da ein fetziges Shirt und dazu am besten noch Sandaletten aus dem Schrank reißt. Ihr Kleidungsstil hängt meistens von ihrer Laune ab.



Studienrichtungen:
Journalismus & Literatur
3. Semester


Job / Nebenjob:
Noelle arbeitet im Riverside als Kellnerin. Da ihre Eltern sie nicht unbedingt mit Geld überhäufen, braucht sie diesen Job, um ihre Wohnung zu finanzieren.



Charakter:
Noelles Charakter lässt sich in zwei Hälften teilen, die sich sehr voneinander unterscheiden und bedingt auftreten. Es lässt sich kaum vorher sagen, welcher Teil ihres Charakters jetzt überliegt.

The Beauty and ...
Einmal gibt es da die sehr natürliche, ausgeglichene Seite von Noelle. Sie gilt als ein Mädchen von Nebenan, wohlerzogen und sehr freundlich. Wenn jemand Hilfe braucht, kann man davon ausgehen, das Noelle sofort zur Stelle ist. Sie ist meistens gut gelaunt und geht anderen Menschen sehr offen entgegen. Allerdings ist dieses andere Menschen etwas eingeschränkt: Noelle würde nie von sich aus einen Jungen ansprechen. Da taucht plötzlich eine unglaubliche Schüchternheit auf und sie kriegt keinen vollständigen Satz – bestehend aus Subjekt, Prädikat, Objekt – zustande. Ihre Wangen färben sich rosa, ihre Hände fangen an, nervös an ihren Klamotten rumzuzupfen und sie weicht den Blicken ihres Gegenübers aus. Zugegeben, das ganze ist in den letzten Jahren etwas abgeschwächt, trotzdem findet Noelle selber ihr Verhalten für eine einundzwanzigjährige Frau nahezu lächerlich – kann aber nichts dagegen unternehmen, um es zu ändern. Oder doch – eine Sache gibt es. Aber die zählt eher zu ihrer anderen Charakterhälfte. Ein Problem dabei ist, dass Noelle sich ziemlich schnell verliebt. Sie ist naiv und geht leichtsinnig damit um, wem sie ihr Herz schenkt. Kein Wunder, das sie schon einige male verletzt wurde. Wenn Noelle eine feste Beziehung hat, so ist sie absolut treu und hängt sehr an den alten Klischees, die man über Beziehungen hat. In der Richtung probiert sie auch eher ungern neue Sachen aus. Das heißt nicht, dass sie nicht mal einen One Night Stand hat. Aber auch das zählt eher zu der anderen Charakterhälfte. Ähnlich wie in Beziehungen, verhält es sich bei Noelle auch in Sachen Freundschaft. Sie eignet sich wunderbar als Freunden, ist vertrauensvoll und ein guter Zuhörer. Allerdings wäre es eine Lüge, zu behaupten, dass sie nicht gerne auch mal über den neusten Klatsch und Tratsch redet.
Noelle gibt sich in der Schule sehr viel Mühe und ist hierbei beinah ein bisschen zu perfektionistisch eingestellt. Sie engagiert sich viel für andere Sachen und immer bereit, positives Karma zu sammeln. So hat sie zum Beispiel eine große Abneigung gegen Tierversuche – und verwendet deswegen auch wenig Schminke –, Umweltverschmutzung und alle anderen kritischen Themen. Aus dem Grund lebt sie auch streng vegetarisch und würde sich niemals mit Pelz kleiden. Es gibt Tage, an denen sie einem erst einmal einen langen Vortrag darüber hält. Und hat sie sich einmal in Rage geredet, so wird man sie so schnell nicht wieder los. Ihre Studienfächer sind ihre große Leidenschaft. Seit sie ein kleines Kind war, liebt sie es zu Schreiben, egal was. Ihr erstes Buch schrieb sie im Alter von fünf Jahren. Es war fünf Seiten lang und ungefähr jedes zweite Wort war falsch geschrieben. Auch jetzt liebt sie es noch, in ihrer Freizeit kurze Geschichten zu verfassen.

… the beast.
Wie oben bereits erwähnt hat Noelle irgendwann ein Mittel gefunden, um ihre Schüchternheit gegenüber Jungs zu verdrängen. Alkohol. Zugegeben, nicht unbedingt die beste Lösung und das musste Noelle auch schon am einigen Leib spüren. Denn mit Alkohol im Blut schafft sie es nicht nur, offener gegenüber Jungen zu sein. Sie schafft auch noch ganz andere Dinge, die sie meistens am nächsten Tag bereut. So erfuhr sie eines morgens zum Beispiel, dass sie am Abend zuvor halbnackt auf den Tischen getanzt hatte. Eine Woche lang hatte Noelle keinem auf dem Gang in die Augen blicken können und sich geschworen, nie wieder Alkohol zu trinken. Bis zur nächsten Party. Dank des Alkohols kam es auch zu dem großen Streit mit ihren Eltern, der sie bis heute verfolgt.
Eine weitere, sehr schlechte Eigenschaft von ihr ist ihre Tollpatschigkeit. Sie stolpert über nahezu jede kleinste Unebenheit auf dem Boden, macht gerne nähere Bekanntschaften mit Glastüren und betrachtet öfters mal den Boden aus nächster Nähe. Noelle verliert alles, was man ihr anvertraut. Besonders das Verlieren von Wohnungsschlüsseln ist eine große Vorliebe von ihr. Wichtige Dokumente oder ähnliches sollte man ihr also am besten gar nicht erst anvertrauen.
Ihre perfektionistische Veranlagung in Sachen Schule wurde bereits erwähnt. Noelle ist sehr ehrgeizig und hartnäckig. Wenn sie sich etwas in ihr hübsches Köpfchen gesetzt hat, versucht sie es mit allen Mitteln zu bekommen. Und läuft es einmal nicht so, wie sie es gerne hätte, kann sie sehr ungemütlich werden. Gruppenarbeiten mit ihr sind grausam, da sie gerne die Rolle der Leiterin übernimmt und alle zusammen staucht, die ihre Sachen nicht rechtzeitig fertig haben. Aber auch hier kommt es eher selten vor, dass sie ihre Ausgeglichenheit und innere Ruhe verliert und vollkommen ausrastet.


Hobbies:
# Fotografieren & Schreiben.
# Musik hören.
# Sich mit Freunden treffen.
# Anderen Menschen Vorträge über Umweltverschmutzung oder ähnlichem halten.
# Abends weggehen.



Lebenslauf:
Noelle Siobhan Matthews wurde an einem wunderschönen Maitag als erstes und gleichzeitig auch letztes Kind des Ehepaares Jennifer und Christopher Matthews in Arizona geboren. Eigentlich ist es unnötig, zu erwähnen, was für Wetter an diesem Tag herrschte. Auch wenn der Sonnenschein sich scheinbar auf das Gemüt des jungen Mädchens ausübte. Noelle war ein kleiner, blonder Lockenkopf, stets mit einem Lächeln auf den kirschroten Lippen und einem Funkeln in den dunklen Augen. Sie wurde von den Nachbarn geliebt, verhätschelt und vertätschelt. Genauso auch von ihren Eltern. Noelle galt als perfektes Vorzeigekind, sehr zu der Zufriedenheit ihrer Eltern, die ihre Tochter auch genauso behandelten. Noelle sollte die Kindheit aus einem Bilderbuch erleben, immer glücklich und zufrieden. Sie bekam nahezu alles, was sie sich wünschte. Angefangen von einem Puppenhaus, bis über rosa Schleifchen und einem hinreißenden Kleid. Noelle war ein typisches Mädchen und ihre Kindheit war wie aus einem Film mit Happy End geschrieben. Sie war die Art Mädchen, auf das die Eltern stolz sein konnten.
Und genau das führte Noelle auch in der Schule weiter. Stets aufmerksam und mit dem Verlangen, neue Sachen zu lernen. Die Lehrer bezeichneten sie als Musterschülerin und immer hilfsbreit, wenn eine andere Schülerin Hilfe brauchte. Kaum einer vermutet, dass sich der Charakter des kleines Mädchen einmal so ändern würde. Und anfangs war das auch nicht der Fall. Familie und Freunde waren das wichtigste in Noelles Leben und mit denen verbrachte sie auch ihre meiste Zeit. Es verging kaum ein Tag, an dem sie sich nicht entweder mit ihren Freunden traf oder mit ihren Eltern einen Ausflug unternahm. Sie genoss diese Zeit sehr, da sie ein Mensch war, der Gesellschaft brauchte und sich nur selten zurück zog. Auch mit anderen Familienmitgliedern verstand sie sich sehr gut, so zum Beispiel auch ihrem älteren Cousin Sean Matthews, Sohn ihres Onkels väterlicherseits. Ihre Freundschaft begann im Sandkasten und ist bis heute nicht geendet, auch wenn sie sich zwischendurch einmal für ein paar Jahre aus den Augen verloren hatten.

Wie jedes andere Mädchen auch kam Noelle irgendwann in die Pubertät. Eigentlich nicht unbedingt erwähnenswert bei ihr, da sich nicht sehr viel veränderte. Sie begann für Jungen zu schwärmen und schnitt sich Artikel über ihre Lieblings Boyband aus der Zeitschrift aus. Ihre Wände waren mit Postern übersäht und auch hier wurde sie dem Ruf eines typischen Mädchens weiterhin gerecht. Sie liebte es, sich abends mit ihren Freundinnen zu treffen und hysterisch giggelnd und kichernd über Jungen zu sprechen. Nur eine Kleinigkeit stand da im Weg – ihre Schüchternheit. Sie gehörte zu den Menschen, die Wesen des anderen Geschlecht aus der Ferne anhimmelten und ihnen bloß nicht zu nahe kam. In Gegenwart eines Jungen brachte sie plötzlich kaum mehr einen sinnvollen Satz heraus, auch nicht wenn dieser den ersten Schritt machte. So zogen sich ihre ersten Erfahrungen mit Jungen auch sehr lange hin.
Mit der Zeit schwächte diese Eigenschaft allerdings etwas ab und Noelle wurde etwas offener. Auch dem Ausprobieren von neuen Dingen war sie nicht mehr abgeneigt. So traf sie sich mit ihren Freundinnen zum Beispiel nicht mehr zu Hause, sondern marschierte mit denen auf irgendwelche rauschenden Partys. Mit fünfzehn Jahren trank sie ihren ersten Schluck Alkohol, mit siebzehn hatte sie sich damit beinah angefreundet. Aus dem Grund, dass der Alkohol ihre Schüchternheit ganz verschwinden ließ. So kam es immer häufiger zu One Night Stands und nicht nur zu Beziehungen, die mit der großen Liebe zu tun hatte. Ihre eigentliche große Liebe traf sie übrigens mit sechzehn. Nur leider sah der Junge das etwas anders und betrog sie nach fünf Monaten. Alles was übrig blieb war ein gebrochenes Herz, eine am Boden zerstörte Noelle und eine grausame Erinnerung.

Es war schließlich auch der Alkohol, der dafür verantwortlich war, dass Noelle den größten Fehler ihres Lebens machte und es sich gleichzeitig mit ihren Eltern – zu denen sie bis dahin ein sehr gutes Verhältnis gehabt hatte – verscherzte. Das ganze begann kurz nach ihrem achtzehnten Geburtstag auf einer Party während ihrer Abschlussfahrt der Highschool nach Las Vegas. Sie trank Alkohol, lernte einen Jungen kennen und trank gleich noch mehr Alkohol. Der Junge hieß Liam Jacoby und war ein Jahr älter als Noelle – beziehungsweise, er ist es immer noch. Die beiden verstanden sich außerordentlich gut und kamen sich bereits nach kurzer Zeit näher. Und in der Nacht sollte es nicht nur bei etwas Rumknutschen bleiben. Nein, irgendwann waren beide so betrunken, dass sie auf die lächerlich kindische Idee kamen, das ganze öffentlich zu machen. Hey, sie befanden sich in Vegas! Warum also nicht gleich in die nächste Kapelle ziehen und sich da trauen lassen?
Genau das taten die beiden. Vorher überfielen sie jedoch einen Supermarkt, um auch ja etwas Geborgtes zu haben. Anschließend taumelten sie in eine der unzähligen Kirchen in Las Vegas und heirateten. Nach dem Gesetz erlaubt, schließlich waren beide über achtzehn Jahre alt. Und auch wenn es vielleicht nicht alle glauben, sind diese Eheschließungen in Vegas rechtskräftig und gleichgestellt mit einer gewöhnlichen Trauung. Kaum eine halbe Stunde nach der Hochzeit wurden sie von der Polizei wegen Ladendiebstahls festgenommen. Die Ehe hielt fünfundsechzig Stunden und ihre Hochzeitsnacht verbrachte Noelle im Gefängnis.
Und genau da holten ihre Eltern sie am nächsten Morgen hab, bezahlten die Kaution und nahmen ihre Tochter wieder mit nach Arizona. Man kann sich vielleicht vorstellen, dass sie nicht gerade sehr glücklich darüber waren. Im Gegenteil. Sie warfen ihrer Tochter Verantwortungslosigkeit vor und noch viele andere Dinge. Zudem machten sie sich Sorgen um den guten Ruf ihrer Familie. Wenn das doch nur die Nachbarn mitbekommen! Eine schreckliche Vorstellung. Natürlich sah Noelle ein, das sie einen Fehler gemacht hatte und sie bereute ihn. Aber ihre Eltern hielten ihr das daraufhin jeden einzelnen Tag vor und langsam ging es ihr an den Kragen. Irgendwann ging es soweit, dass sie vollkommen die Kontrolle über sich verlor. Es kam zu einem riesigen Streit zwischen Noelle und ihren Eltern, der bis heute nicht vergessen ist.

Einige Tage lang sprachen sie kein einziges Wort miteinander. Umso erleichterter war Noelle, dass sie zwei Wochen später ihr Elternhaus verlassen und in eine Wohnung auf dem Campus ziehen konnte. Sie begann ihr Studium in Journalistik und Literatur, mittlerweile ist sie im dritten Semester. In den letzten paar Jahren entwickelten sich Noelles Interessen ein weiteres mal und sie setzte sich immer mehr für die Umwelt und ähnliche Themen ein. Sie ist wieder verantwortungsvoller geworden und versucht diese fünfundsechzig Stunden ihres Lebens zu verdrängen. Kein Wunder, dass kaum einer weiß, dass sie mal verheiratet war. Sie hütet sich davor, es irgendjemandem anzuvertrauen.
An der Universität traf sie ihren Cousin Sean wieder, den sie zuvor ungefähr drei Jahre lang nicht zu Gesicht bekommen hatte. Die Freundschaft der beiden blühte wieder auf und Noelle bezeichnet ihn gerne als Bruder, den sie nie hatte. Auch im Studium gilt sie als vorbildlich. Sie schreibt fast nur gute Noten, zeigt Interesse und Engagement. Das liegt teils an den Studienfächern, die sie gewählt hat, da diese schon immer ihre große Leidenschaft gewesen sind.



Ava:
Kate Bosworth


Zweitcharas:
Keine


Wohnungswunsch:
Collegewohnung


Darf Stecki weiter gegeben werden?:
Bitte nicht





THE RELATIONS








BEKANNTE
Andrew
Ashley
Clark
Destiny
Isabelle
Lily
Lucas
Matt
Sam
Taylor
Violet


FREUNDE
Casey
Hailey
Janae
Jane
Justin
Katherine
Katie
Mia
Noah
Oliver
Pia
Roxy
Steve
Thomas
Trudy










GUTE FREUNDE weiblich
no more available

Liz
Gemeinsamkeiten haben schon immer Menschen zusammen geführt. In diesem Fall war es - neben einigen ähnlichen Charakterzügen - die gemeinsame Vorliebe für das Schreiben, verbunden mit dem selben Studiengang. Wie auch Noelle studier-t Liz Journalistik und während einer dieser Vorlesung wurden die beiden jungen Frauen aufeinander aufmerksam. Kurz darauf wurde ihnen vom Professor eine Zusammenarbeit auferlegt, die den letztendlichen Auslöser für ihre Freundschaft darstellte. Anstatt zu Arbeiten wurde die Zeit zum Kennen lernen und zum Austauschen der Interessen umfunktioniert. Diese schicksalhafte Begegnung fand bereits im ersten Semester statt und so hatte die Freundschaft seitdem zwei weitere Semester Zeit, um immer enger zu werden.

Rebecca
Streng genommen kennen Rebecca und Noelle sich bereits seit einiger Zeit. Sie beide sind bei der Uni-Zeitung tätig und doch haben sie es in der Zeit immer geschafft, einander zu verpassen oder sich nur kurz auf dem Gang zu begegnen. Es war schließlich eine Party vor knapp sieben Monaten, die den Ausschlag für die Freundschaft gab. Freundschaft auf den zweiten Blick, so könnte man es wohl nennen. Denn von dem Augenblick an ging alles furchtbar schnell. Da Noelle sowieso eine Person ist, die sehr schnell Vertrauen zu anderen aufbaut, stellte dies kein Problem da, mittlerweile sind sie gute Freunde. Trotz der vergleichsweise kurzen Zeit, die sie erst befreundet sind, vertrauen sie einanander blind und sind sich gegenseitig ans Herz gewachsen, auch wenn sie bei weitem nicht alles über den jeweils anderen wissen. So weiß Noelle zum Beispiel nicht, dass es sich bei Travis Baker, ihrem Schwarm, um Rebeccas Ex-Freund und möglicherweise ihre erste große Liebe handelt. Sie ist sich der ungeschriebenen Regel, die Finger von Freunden oder Ex-Freunden guter Freundinnen zu lassen, durchaus bewusst und Noelle gehört eigentlich zu den Menschen, die solche Regeln brechen würde. Aber was sie nicht weiß, kann sie auch nicht an etwas hindern ... Allerdings ist es nur eine Frage der Zeit, bis eine von ihnen dem Geheimnis - überspitzt ausgedrückt. Sie kamen nur noch nicht dazu, es einander zu erzählen - der anderen auf die Schliche kommt. Und was dann passiert, verspricht spannend zu werden ...



GUTE FREUNDE männlich
Jason
Informationen über die Freundschaft werden in Kürze folgen. =)



BESTE FREUNDIN

Kay
Kay ist die Mitbewohnerin von Sean und somit waren sie gezwungen, einander kennen zu lernen. Es begann eines Abends, als Noelle ihrem Cousin mal wieder einen spontanen Besuch abstatten wollte und es endete damit, das ihre Aufmerksamkeit mehr Kay galt, als Sean selber. Die beiden Frauen quatschten sich auf dem Sofa sitzend fest und wäre Sean nicht irgendwann dazwischen gegangen, wären sie wahrscheinlich am nächsten Morgen noch am Reden gewesen. Seit diesem Abend waren die beiden befreundet und in den darauf folgenden Wochen und Monaten entwickelte es sich zu einer sehr guten Freundschaft. Mittlerweile darf Kay sich sogar als Noelles beste Freundin schimpfen, da de zwei jungen Frauen in den letzten Wochen weitere Gemeinsamkeiten erkannten. Kay war für Noelle da, als diese wegen des Umzugs von Chalize geknickt war und gerade in solchen Situationen zeigen sich doch sehr häufig wahre Freundschaften.

BESTER FREUND

David
Fragt man Noelle, wie sie zu David Anderson stehe, würde ihre erste Antwort sein: Er ist mein bester Freund. Erst nach einer zweiten Überlegung würde hinzugefügt werden, dass es sich gleichzeitig auch um einen Exfreund handelt. David und Noelle lernten sich vor ungefähr zwei Semestern kennen und es entwickelte sich rasch eine Freundschaft. Nur wenige Zeit später entwickelte sich daraus Liebe. Die Beiden wurden ein Paar und verlebten einige schöne Wochen, bis das Ganze in einer unerträglichen Alltäglichkeit versank. Immer öfter kam das Gefühl, alles über den jeweils anderen zu wissen und sie gestanden sich ein, dass sie zwar nicht nur rein platonische Gefühle füreinander empfanden, sie jedoch in einer sehr guten Freundschaft besser aufgehoben waren. Noelle fühlte sich schlichtweg wohl in Davids Gegenwart, sie verbrachte gerne Zeit mit ihm und es dauerte nicht lange, bis sie ihm alles anvertrauen konnte. Die Beziehung wurde also so schnell wieder beendet, wie sie begonnen hatte und zurück blieben beste Freunde. Auch wenn die Beziehung im Nachhinein vielleicht als fehl betrachtet werden könnte, bereut Noelle diese nicht. Vielleicht hätten sie sonst nie erkannt, wie viel ihnen doch eigentlich aneinander lag und dass sie in ihrem Gegenüber einen besten Freund gefunden hatten.
CHARLIZE & LUCAS
too far away

Nur gute Erinnerungen hat Noelle an diese beiden Personen, auch wenn für kurze Zeit die Beziehung zwischen ihr und Lucas etwas ins Wanken geraten war. Charlize zählt zu Noelles besten Freunden, mit ihr teilte sie sich eine Zeit lang auch die Wohnung im Studentenheim. Sie konnten einander alles anvertrauen und waren immer füreinander da. Ähnlich verhielt es sich mit Lucas, den Noelle erst über ihren Cousin Sean kennen lernte. Auch sie verstanden sich auf Anhieb gut und als Lucas und Charlize irgendwann ihre Liebe füreinander entdeckten, schien alles perfekt. Noelle freute sich unheimlich für ihre zwei Freunde und anfangs verlief auch alles sehr gut. Bis Charlize schwanger wurde, Lucas sie betrog und die Beziehung zerbrach. Da Noelle bei diesem Thema sowieso eher kratzbürstig reagiert, war zu erwarten, dass Lucas in ihrem Ansehen einige Punkte sank. Genau das geschah auch. Bis Charlie ihm verzieh und die Beiden beschlossen, Los Angeles zu verlassen, um einen netteren Ort zu finden, an dem sie ihr Kind großziehen würden. Man konnte sich den tränenreichen Abschied vielleicht vorstellen, bei dem sich die Frauen gegenseitig damit überboten, wer der jeweils anderen öfter schreiben und sie öfter anrufen würde. Fakt ist, dass Noelle ihre beste Freundin und ihren guten Freund vermisst. Dennoch, solange diese glücklich sind, kann auch sie damit leben, denn das wünscht sich doch wohl jede Freundin für ihre Freunde.









UNGEMOCHT
Ben
Bryan
Chelsea
Jake
Jolene


FEINDE










SCHWÄRMEREI

Travis
Schmetterlinge im Bauch, Kribbeln in den Handflächen oder kurz gesagt: Das komplette Programm. Das ist es, was Noelle empfindet, wenn sie Travis Baker begegnet - was noch nicht sehr oft passiert ist und hier stellt sich die Frage, ob das etwas Gutes oder etwas Schlechtes ist? Noelles Blick fiel zum ersten mal auf einer Party auf Travis. Eine Party, natürlich. Welche interessanten Geschichten beginnen nicht im Fahrstuhl? Es war nur ein kurzer Moment, gefolgt von einem noch kürzeren Gespräch, bei dem Noelle aus Nervosität beinah ihren eigenen Namen vergessen hätte. Für sie war es schier unmöglich, einen klaren Gedanken zu fassen und noch unmöglicher war es, einen vollständigen Satz hervor zu bringen. Somit würde sie es nicht einmal wundern, würde Travis sie für etwas beschränkt halten. Nach diesem Abend sahen sie sich zwei oder drei mal auf dem Campus, immer verfolgt von einem Schwung Gefühlschaos. Jedoch kam es seitdem [glücklicherweise?] zu keinem weiteren Gespräch mehr.


HEIMLICH VERLIEBT
VERLIEBT










AFFÄRE
currently not available
HEIMLICHE AFFÄRE
currently not available


BEZIEHUNG
VERLOBT
not available
VERHEIRATET
not available










ONE NIGHT STAND
no more available

Ben
Dieser One Night Stand unterscheidet sich in einem Punkt gewaltig von den anderen: Noelle war dabei nicht betrunken. Ben und sie stolperten eines schönen Nachmittages in der Stadt übereinander, sie verwickelten sich in ein Gespräch und am Ende des Tages gingen sie gemeinsam zum Wohnheim zurück. Anstatt sich dort aber zu trennen und in die jeweilige Wohnung zu verschwinden, stimmte Noelle ohne zu Zögern zu, als Ben sie noch zu einem Kaffee einlud. Letztendlich waren es wohl sein außerordentlicher Charme und seine Gabe, junge Frauen um den Finger wickeln zu können, denen Noelle unterlag und die am Ende Schuld an dem One Night Stand waren. Das Ganze hätte nach Noelles Meinung so schön weiter laufen können, hätte Ben nicht sein Versprechen gebrochen, sich bald wieder bei ihr zu melden. Während sie also auf den versprochenen Anruf wartete, vergnügte Ben sich bereits wieder mit irgendwelchen anderen Frauen. Mit eben einer von diesen erwischte Noelle ihn drei Tage später. Irgendeine Sicherung war in ihrem Gehirn wohl durchgebrannt, denn das nächste, was sie tat, war sich vor ihm aufzubauen und ihm wütend eine schallende Ohrfeige zu verpassen. Diese war gleichzeitig die Sicherung für eine seitdem anhaltende Abneigung gegenüber dem jeweils anderen.
Bryan
Man nehme: Einen Mann, eine Frau, eine Party und reichlich Alkohol. Und was bekommt man dann? Einen One Night Stand und ein gebrochenes Herz. Zumindest Letzteres sollte genauer erklärt werden. Besagte Party ist mittlerweile über ein Jahr her und bei den meisten in Vergessenheit geraten – außer bei Noelle. Hals über Kopf verknallte sie sich an dem Abend in Bryan Murphy, von dem ihr bereits einige Freundinnen abgeraten hatten. Mittlerweile bereut Noelle, damals nicht auf ihre Freunde gehört zu haben. Bryan und Noelle landeten zusammen im Bett, sie erhoffte sich mehr, für ihn war es nur ein One Night Stand. Noelle saß daraufhin wochenlang hoffnungsvoll vor dem Telefon, doch er löste sein Versprechen, sich bei ihr zu melden, nie ein. Somit entstand eine Antipathie zwischen ihnen, die selbst heute, ein Jahr später, noch besteht. Gesteigert durch einige nicht so freundlich verlaufenden Begegnungen.

Gray
Eine Freundschaft, die auf Alkohol beruht? Unvorstellbar und vor allen Dingen kein Symbol für eine innige Beziehung. Und doch haben Noelle und Gray es irgendwie geschafft, das ihr Verhältnis zueinander sehr von dem Teufelsgetränk abhängt. Es begann mit einem One Night Stand – natürlich unter Einfluss von Alkohol – und endete mit zeitweiligen Phasen des Hassens und zeitweiligen Phasen des Mögens. Anders als bei manchen Freundschaften hängt bei ihnen die aktuelle Sympathie oder Antipathie nicht von der Stimmung oder gar dem Wetter ab. Nein, einzig und alleine der Alkohol entscheidet, ob Noelle und Gray sich halbwegs gut verstehen oder ob sie schweigend aneinander vorbei laufen, beziehungsweise – im schlimmsten Fall – ob sie sich lautstark fetzen und dem Gegenüber reihenweise freundlichen Worte an den Kopf werfen. Sobald Noelle ein paar Gläser getrunken hat, vergrößert sich die Zahl ihrer Gemeinsamkeiten und besonders auf Partys kann man die Beiden sehr freundschaftlich erleben.

Noah [ZUKÜNFTIG]
Wie es zu diesem One Night Stand kam, wird anschließend editiert.



EHEMALIGE AFFÄRE
not available


EHEMALIGE BEZIEHUNG
no more available

David
Eher findet man David in der Spalte der besten Freunde wieder, denn zu denen zählt er heute. Die Beziehung war recht kurz, dafür hält die Freundschaft umso länger. Und um mehr Informationen zu bekommen, sollte man weiter oben gucken.
Oliver
Die Beziehung zu Oliver ist mittlerweile zwei Semester her und auch nach der Trennung haben die Beiden es geschafft, Freunde zu bleiben. Sie lernten einander durch Liz, eine gemeinsame Freundin, kennen, die schließlich auch Amor spielte und sie in eine Richtung schubste. Ohne Liz hätte Noelle sich wohl nie getraut, zum Telefon zu greifen und sich tatsächlich bei Oliver zu melden. Nach einigen Verabredungen wurde daraus mehr, als nur eine harmlose Flirterei und einige Monate lang führten sie eine glückliche Beziehung. Eines der wenigen Streitthemen war Olivers Vorliebe für Motorradrennen, die in mehreren Punkten nicht zu Noelles Welteinstellung passte. Dieses und weitere Differenzen führten schließlich auch zum Ende der Beziehung. Sie trennten sich im gegenseitigen Einverständnis und das ist wahrscheinlich auch der Grund dafür, warum sie heute noch Freunde sind.

Steve
Die Beziehung und vor allen Dingen das Ende der Beziehung zu beschreiben, wird etwas schwerer sein. Auch hier durfte Sean Amor spielen, wenn man es denn so nennen will. Sich in den besten Freund des Cousins zu verlieben ist wahrscheinlich nie das Beste, was man tun kann. Und man kann sich vielleicht denken, das Sean anfangs nicht so begeistert davon war, seine kleine Cousine zusammen mit Steve zu sehen. Ihm blieb nichts anderes übrig, als sich an den Gedanken zu gewöhnen. Im Rückblick kann man Steve guten Gewissens als Noelles erste große Liebe bezeichnen. Die Beziehung hielt länger als jede andere zuvor und selten hat man Noelle wohl so viel Strahlen sehen, wie zu dieser Zeit. Bis es zu einem ungemütlichen Vorfall auf einer Party kam, der gleichzeitig auch das Ende für die Beziehung bedeutete. Nach einer Phase von unangenehmen Begegnungen und verkrampften Gesprächen, kann man Noelle und Steve jetzt wieder als Freunde bezeichnen. Noelle ist besonders froh darüber, das bei ihnen der Standardspruch Lass uns doch Freunde bleiben! ausnahmsweise mal funktioniert hat.


GESCHIEDEN

Liam
Oder auch The dirrty litte secret. Jetzt kommen wir zu dem Teil in Noelles Leben, den die junge Frau verschweigt und von dem nicht einmal ihre engsten Freunde wissen. Einzig und alleine ihre Eltern kennen die Geschichte dieses kleinen Ausrutschers und dieser war es auch, der die gute Beziehung von Noelle zu ihren Eltern zerstörte. Liam und Noelle lernten sich vor drei Jahren in Las Vegas kennen. Bei Noelle war es eine Abschlussfahrt von der Schule und bei Liam ein Trip mit ein paar Freunden. Bei diesem Wochenende sollte es eigentlich um puren Spaß gehen, doch der war spätestens dann vorbei, als sie beide zusammen im Gefängnis landeten. Der Abend begann mit ein paar Gläsern Alkohol, einem harmlosen Flirt und dem Austausche einiger Zärtlichkeiten. Allerdings sollte es nicht mit einem einfachen One Night Stand enden. Sie waren schließlich in Vegas, der Stand der unendlich vielen Möglichkeiten. Also suchten Noelle und Liam sich die nächstbeste Kapelle und heirateten. Nicht ohne vorher einen Supermarkt auszurauben, um auch ja etwas Geborgtes zu haben. Das war letztendlich auch ihr Ticket ins Gefängnis. Die Ehe hielt 65 Stunden und die Hochzeitsnacht verbrachten sie in einer unbequemen Zelle, unter der Aufsicht eines Polizisten. Drei Jahre lang sahen sie sich nicht wieder. Noelle hatte es beinah geschafft, diesen Zwischenfall aus ihrem Gedächtnis zu verbannen, als Liam plötzlich an der UCLA auftauchte. Und mit ihm alle Erinnerungen ...









ELTERN
Jennifer Matthews
Die Beziehung von Noelle zu ihrer Mutter Jennifer hat sich in den letzten Jahren sehr geändert. Früher war sie einmal die Tochter, auf die man stolz sein konnte und die von ihren Eltern mit Geschenken überhäuft wurde, die alles bekam, was sie sich nur wünschte. Bis zu dem Tag hin, als Noelle sich im alkoholisierten Zustand plötzlich dazu entschloss, in Las Vegas den ihr bis dato unbekannten Liam Jacoby zu ehelichen. Jennifer Matthews ist eine Person, die sehr viel Wert auf ihren Ruf legt und darauf, was Nachbarn über sie denken. Die Blitzhochzeit in Vegas war nicht gerade etwas, was sie bei ihrer Tochter begrüßte. Nachdem Jennifer und Christopher ihre Tochter aus dem Gefängnis geholt hatten, verschlechterte sich das Verhältnis immer weiter, bis hin zu völliger Ignorierung. Noelle spricht nur sehr selten mit ihrer Mutter und wenn, endet es meist nur wieder in irgendwelchen Vorwürfen. Da Noelle ein ziemlicher Familienmensch ist, macht ihr diese Kluft sehr zu schaffen.

Christopher Matthews
Das Verhältnis zu ihrem Vater unterscheidet sich kaum von dem Verhältnis zu ihrer Mutter. Auch Christopher Matthews ist enttäuscht von seiner Tochter und straft diese damit, in dem er kaum mit ihm redet. Der Unterschied liegt allerdings darin, dass Noelle und ihr Vater auch vor der Sache in Las Vegas keine so innige Beziehung zueinander hatten. Ihr Vater war während ihrer Kindheit häufig geschäftlich unterwegs, weswegen ihre Mutter für Noelle zur Bezugsperson Nummer Eins wurde. Auch wenn die Möglichkeit, das sich bald etwas an der frostigen Lage ändert, immer weiter schwindet, schickt sie ihren Eltern jedes Jahr etwas zu Weihnachten, in der Hoffnung, eine Antwort darauf zu bekommen. Ihre Eltern sind nicht die einzigen Familienmitglieder, zu denen sie kaum Kontakt hat. Streng genommen hat Noelle nur noch ihren Cousin Sean und ihre Cousine Izobel.
ANDERE

Sean Matthews
Sean ist nicht nur Noelles Cousin, sondern gleichzeitig auch eine Art Ersatzbruder. Zu keinem anderen Familienmitglied hat Noelle eine so gute Beziehung wie zu Sean, und bei ihm sieht es nicht gerade anders aus. Sie sind sich gegenseitig das letzte Stückchen Familie, das ihnen geblieben ist. Somit kann man Sean auch als einen von Noelles besten Freunden bezeichnen. Das Verhältnis geht eindeutig über eine einfache Verwandtschaft hinaus. Nachdem der Freundschaft während ihrer Schulzeit ein kleiner Dämpfer verpasst wurde, lebte sie während des Studiums wieder gänzlich aus und jetzt vergeht kaum eine Woche, in der Noelle ihrem Cousin nicht einen spontanen Besuch abstattet..
Izobel Murdock
Auch zu ihrer Cousine mütterlicherseits hat Noelle ein sehr gutes Verhältnis. Früher lösten die Beiden unterschiedliche Reaktionen bei ihren restlichen Verwandten aus: Mal wurden sie liebevoll als Engel betitelt, mal aber auch als unberechenbar - schließlich haben zwei kleine Mädchen eine Menge Fantasie und eine Menge Zeit, um diese auszuleben. Izzie ist ein weiterer letzter Zipfel ihrer Verwandtschaft, zu der Noelle noch Kontakt hat. Deswegen pflegt sie diesen auch besonders, auch wenn er nicht an die enge Bindung zu ihrem Cousin heran reicht. Nachdem Izzie und Noelle sich ebenfalls während den Jahren der Pubertät leicht aus den Augen verloren hatten, trafen sie auf der UCLA wieder zusammen und die alten Gewohnheiten wurden wieder aufbelebt. Nur selten gibt es zwischen den beiden Cousinen Streit, allerdings könnte das Thema Jungs bei ihnen bald ein sehr kritisches Thema werden ...






KLEINE ORIENTIERUNGSHILFE
Heißt, ihr müsst euch vielleicht nicht den kompletten Steckbrief von ihr durchlesen, um einschätzen zu können, für was für ein Verhältnis sie sich eignet. Verbunden damit wäre ich sehr glücklich, wenn ihr Vorschläge machen würdet.


FÜR WEIBLICHE CHARAKTERE
In neunzig Prozent aller Fälle bietet sich hier etwas Positives an. Im Moment bevorzugt BEKANNTE oder einfache FREUNDE. Ansonsten hätte Noelle derzeit auch noch Platz für eine GUTE FREUNDIN. Mit dieser sollte sie allerdings so einige Gemeinsamkeiten haben. Eventuell einen gemeinsamen Studiengang oder zumindest ein ähnliches Wesen. Also nicht draufgängerisch, sondern eher etwas zurückhaltender, humorvoll und mit allen Eigenschaften ausgestattet, die eine gute Freundin ausmacht.
Was auch gleich schon zu den potenziellen Kandidaten für UNGEMOCHTE Personen führt. Da würden zum Beispiel sehr von sich überzeugte, arrogante und divenhafte Frauen hinein passen. Solche, die Wesen wie Noelle zum Frühstück verspeisen und sie auf dem Gang unhöflich anmachen könnten. Oder eben solche, die Noelle gar nicht erst beachten, weil diese in ihren Augen eine graue Maus ist und nicht würdig, Zeit an sie zu verschwenden. Noelle ist eine kleine Streberin, was nicht von allen verstanden und akzeptiert wird. Das bietet somit Möglichkeiten für eine Reihe von Meinungsunterschieden und Schlagaustäuschen. In ganz besonderen Fällen ließe sich das Ganze natürlich auch auf eine FEINDSCHAFT erweitern.
Als letzte Alternative ließe sich auch eine VERWANDTSCHAFT einrichten, sprich Cousinen. Allerdings sollte sich diese Anzahl begrenzt halten und die Verwandtschaft sollte bei Noelle mütterlicherseits sein, da sie väterlicherseits bereits mit einem Cousin ausgestattet ist

FÜR MÄNNLICHE CHARAKTERE
Hier wird es schon etwas schwieriger. Noelle ist sehr schüchtern und besonders in Gegenwart von männlichen Wesen zeigt sich das sehr oft. Steht sie einem auch nur halbwegs attraktiven Mann gegenüber, machen ihre Stimmbänder was sie wollen, sie wird feuerrot und unfähig, Subjekt, Prädikat und Objekt sinnvoll aneinander zu hängen.
Demnach wäre es natürlich das Einfachste, einfach BEKANNTE oder FREUNDE zu sagen. Nebenbei bemerkt: Dieses seltsame Verhalten ihrerseits endet meistens nach ein paar Treffen und besonders, wenn sich eine Freundschaft entwickelt hat. Als Steigerung ließe sich auch eine GUTE FREUNDSCHAFT einrichten, aber auch dieser sollte vom Charakter her zu ihr passen und nicht Bad Boy for life sein

Nächster Punkt: ONE NIGHT STANDS. Um diese Schüchternheit zu umgehen, trinkt Noelle abends beim Weggehen besonders gerne Alkohol, was wiederum dazu führt, das sie Dinge tut, die sie am nächsten Tag bereut. Eigentlich ist sie ein sehr romantischer Typ, der an die Liebe glaubt, aber wenn sie auch nur ein Gläschen Sekt getrunken hat, sind diese Vorstellungen wie weggewischt. In Kombination mit so einem One Night Stand passt oft UNGEMOCHT [das natürlich auch ohne One Night Stand möglich ist] oder sogar FEINDE [ebenso]. Noelle verschenkt sehr gerne und sehr schnell ihr Herz, was dazu führt, das sie sich am nächsten Morgen mehr erhofft. Daraus wird in den seltensten Fällen etwas, sie ist enttäuscht und beginnt, den betroffenen Kerl zu verfluchen und zu hassen. Oder aber sie bleiben danach einfach nur Bekannte, bez. Freunde.
Des Weiteren wäre auch eine EHEMALIGE BEZIEHUNG einzurichten, die dann aber jetzt eine Freundschaft sein sollte. Ehemalige oder aktuelle Affären sind nicht erhältlich, weil das einfach nicht zu Noelles Charakter passt.
Zukünftige oder aktuelle Sachen in dieser Richtung sollten vorher abgesprochen werden, also bei Interesse ruhig anfragen. Aber in diesem Fall bevorzuge ich eine schön komplizierte Geschichte, die man sich dann aber bestimmt zusammen ausdenken könnte. Jede Menge Drama, Herzschmerz etc. usw. +gg+

Ich hoffe, das schreckt jetzt nicht ab xD
Also, einfach her mit den Vorschlägen. Das hier ist schließlich nur eine kleine Orientierung, Ausnahmen können immer vorkommen.





THE STUFF


Liebes Tagebuch
2o. November 2oo5


Tjah. Eigentlich hatte ich ja gedacht, endlich mal wieder einige ruhige Tage genießen zu können. Weit weg von all den anstehenden Hausarbeiten und weit weg von Stress. Pustekuchen.
Rein auf mein Studium bezogen hat es sogar teils funktioniert – die nötige Hausarbeit in Literatur war ziemlich schnell geschrieben. Kein Wunder, schließlich ging es auch um eines meiner Lieblingsbücher. Sogar einen Artikel für die Schülerzeitung konnte ich fertig stellen! So gesehen war also eigentlich alles in bester Ordnung.

Eigentlich.
Angefangen hat es eigentlich mit dem Anruf meiner Eltern. Mein Vater sei krank, sagte meine Mutter. Ich habe also direkt meine Sachen gepackt und mich in den nächsten Zug gesetzt. Tatsächlich glaubte ich, mich mit ihnen versöhnen zu können. Ein Anruf meiner Mutter war doch eigentlich ein guter Anfang, schließlich hatten wir davor seit Wochen nichts mehr voneinander gehört. Aus der Verwöhnung wurde nichts. Selbst am Krankenbett meines Vaters konnte meine Mutter es nicht lassen, mir weiter Vorwürfe zu machen und weiter auf mir rumzuhacken. Alles nur wegen der Sache in Vegas.

Und das ist ja eigentlich erst das Schlimmste! Ich hatte gedacht: Auch wenn meine Mutter den Vorfall nicht vergessen konnte, vielleicht konnte ich es. Diese 56 Stunden einfach aus meinem Gedächtnis streichen, so schwer durfte das doch nicht sein. Nur leider gab es da eine Person, die anscheinend nicht wollte, das ich alles vergaß.
Liam Jacoby.
Genau. ER. Mein Exmann. EXMANN! Das klingt schon so lächerlich! Mein Gott, ich hatte geglaubt, ihn nie wieder sehen zu müssen. Ich hatte geglaubt, er würde sich am Ende der Welt befinden. Aber woher hätte ich denn auch wissen können, dass er sich unter Tausenden Universitäten in ganz Amerika ausgerechnet die UCLA aussucht?! Ich nenne das nicht Schicksal, ich nenne es Strafe. Es ist einfach nicht fair. Ich wollte doch nichts weiter, als alles zu vergessen. Und jetzt? Jetzt taucht er einfach hier auf! Glaub mir, ich hab meinen Augen nicht getraut, als er in der Bibliothek plötzlich vor mir stand. Hätte ja auch alles Einbildung sein können. War es aber leider nicht. Wenigstens hat Liam noch keinem hier erzählt, was damals vorgefallen ist. Und ich werde schon irgendwie dafür sorgen, dass es auch so bleibt. Ich will nicht, dass auch nur eine einzelne Person rauskriegt, dass ich betrunken in Vegas den erstbesten Kerl geheiratet habe, der mir vor die Füße gelaufen ist!
Ohgottogottogottgott ... was die Studenten hier alles sagen würden, würden sie es rauskriegen! Mein schlimmster Albtraum würde vermutlich wahr werden. Oder noch schlimmer. Schlimmer zum Beispiel, wenn auch Sean es mitbekommen würde. Oder Julian. Oder so.

Apropos Sean ... ich frage mich so langsam, ob er noch lebt. Ich habe ihn in der letzten Zeit kaum gesehen, nicht einmal flüchtig auf dem Campus. Gut, ich habe mich in den letzten Wochen auch extra zurück gehalten und ihn nicht jeden zweiten Tag mit Anrufen überschüttet.
Vielleicht sollte ich das mal wieder tun.
Und Julian – Julian ist ... keine Ahnung. Ehrlich, ich habe das Gefühl, so langsam gar nichts mehr zu wissen! Ich weiß nur, dass Sean Julian hasst. Also wäre es vielleicht für alle das beste, ich würde das auch vergessen. Die Tatsache, dass Julian ja irgendwie süß ist. Und so weiter. Die Tatsache, dass ich ja irgendwie, vielleicht, ganz eventuell – in ihn verliebt sein könnte. KÖNNTE. Oder bin ich? Scheiße. Mist!
Das macht meine momentane Situation echt nicht besser.

Doch, es gibt einen Lichtblick. Meine neue Mitbewohnerin. Charlize Sanders, sie ist wirklich klasse. Und eine gute Freundin von Sean. Ich verstehe mich wirklich gut mit ihr und im Vergleich zu meiner alten Mitbewohnerin ist sie ein richtiger Schatz! Ich bin überzeugt davon, dass wir bestimmt richtig gute Freunde werden – und das ich länger bei ihr wohnen bleibe. Wir haben bereits einige Gemeinsamkeiten festgestellt und mit ihr kann man sich klasse unterhalten. Kurz gesagt: Sie hat eigentlich alle Eigenschaften, die ich an einer Mitbewohnerin und Freundin schätze.

Ansonsten ... Es gab da ein seltsames Treffen mit der unsympathischen Clover, die ja eigentlich gar nicht so unsympathisch ist. Langsam fange ich echt an, mich zu fragen, was ich immer gegen sie einzuwenden habe. Später sind wir sogar gemeinsam etwas Trinken gegangen.
Man könnte meinen, mein Leben hat gerade Lust dazu, einiges zu verändern. Veränderungen und all das, was ich kannte, ist mir plötzlich wieder unbekannt. Nur das Streit mit meinen Eltern – da hat sich leider nichts verändert. Ich vermisse sie wirklich. Besonders jetzt, wenn es immer weiter auf Weihnachten zu geht, die Zeit der Freunde und Familie.

So, ich werde jetzt erst mal versuchen, diese ganzen irren Verwirrungen zu durchschauen und mich an sie zu gewöhnen. Auch wenn ich keinen blassen Schimmer habe, wie ich das anstellen soll.

Noelle




Liebes Tagebuch
25. November 2oo5





TO DO LIST
[*] Artikel zum Thema Umweltverschmutzung beenden
[*] Hausarbeit für Literatur anfangen
[*] zum Friseur gehen
[*] selbstbewusster werden
[*] Wäsche waschen [!!!]
[*] nicht mehr so oft an Travis Baker denken

Die Tatsache, das jährlich Millionen von Menschen an Folgen von Umweltverschmutzungen sterben, scheint viele Mitmenschen immer noch kalt zu lassen. Diese verpesten die Luft weiterhin mit allen möglichen Schadstoffen, die sie nur aufbringen können, und wollen immer noch nichts von recyclebaren Stoffen gehört haben ...

Ich weiß, ich hab irgendwann mal versprochen, mein Tagebuch nicht mehr als Ersatz für meinen Laptop zu missbrauchen, nur weil ich zu faul bin, eben diesen anzumachen. Aber dieser Gedanke musste einfach sofort nieder geschrieben werden und etwas anderes als das Tagebuch hatte ich gerade nicht zu Hand.

Kommen wir zu den weitaus wichtigeren Dingen in meinem Leben. Zugegeben, die Woche fing gar nicht so unkompliziert an und ich dachte schon, das Schicksal hätte sich nun endgültig gegen mich entschieden und würde mit jetzt reihenweise eins reindrücken, um sich so zu rächen. Mir unschuldigem, braven Mädchen. Ich frage mich langsam, was genau ich verbrochen habe. Vielleicht hätte ich mich auch gar nicht erst auf den Vorschlag von Louise einlassen sollen. Ein Blind Date ... Sind wie hier bei MTV? Nein! Wir sind mitten in einem Leben, das zufälligerweise meins ist. Trotz aller Bedenken – und glaub mir, da gab es viele – habe ich zugestimmt. Meine romantischen Fantasien gingen mal wieder mit mir durch und ich malte mir die schönsten Dinge für die Zukunft aus. Ich war bereits bei der Hochzeit angekommen [welch Ironie!], als ich unsanft zurück auf den Boden der Tatsachen gezogen wurde. Bei meinem Blind Date handelte es sich um niemand geringeren, als Liam Jacoby. Mein Ex-Mann.
Ich habe mal geforscht. An der UCLA gibt es ungefähr 37.ooo Studenten und von denen 37.ooo Studenten sind mindestens 15.ooo männlich. Und von diesen 15.ooo männlichen Studenten musste es ausgerechnet dieser Student sein. Wollte ich ihm nicht eigentlich aus dem Weg gehen? Richtig! Nur leider war es dafür zu spät, als ich erkannte, das Liam das verabredete Shirt trug und gerade auf dem Weg zu meinem Tisch war. Ich war bereits dabei, mir selber zu diesem gelungen Morgen zu gratulieren, als plötzlich alles anders verlief. Liam lud mich trotzdem auf ein Frühstück ein und so seltsam es auch war, dem Mann gegenüber zu sitzen, von dem man geglaubt hatte, ihn nie wieder zu sehen – es war ein nettes Date. Wirklich, ich hätte nicht gedacht, mich so gut mit Liam verstehen zu können. Er ist richtig sympathisch, kein Wunder, das ich mir damals genau ihn zum heiraten ausgesucht habe. Und natürlich wegen seines guten Aussehens ... Das darf man an dieser Stelle wirklich nicht vergessen. Das Problem hierbei ist, das ich ihn möglicherweise zu nett finden könnte. Bei der Verabschiedung habe ich angefangen zu stottern und wir wissen alle, dass das bei mir kein gutes Zeichen ist. Nein! Ich bin nicht verrückt. Ich weiß, das es sich hier immer noch um den Grund handelt, der die Beziehung zu meinen Eltern zerstört hat. Aber hey, ich bin auch nur eine junge Frau, die sich nach Zuneigung sehnt. Was ist schon dabei? Da kommt man eben auf absurde Gedanken.

Ablenkung.
Mal wieder. Seltsam, warum das immer wieder ein Stichwort ist, nachdem ich mich mit Männern getroffen habe. Dieses mal war es nicht schwer, Ablenkung zu bekommen, denn – der Jahrmarkt ist in der Stadt! Die meisten Menschen wissen das gar nicht zu schätzen. Ich schon! Und ich bin gleich am ersten Abend dorthin und am zweiten Abend auch und heute – heute habe ich etwas anderes vor, aber vielleicht kann ich später noch kurz vorbei schauen. Vorgestern habe ich Noah zufällig auf dem Campus getroffen und ihn dazu genötigt – mehr oder weniger, ich glaube sogar, er hat es als erstes angesprochen – mit mir auf den Jahrmarkt zu gehen, was wir letztendlich auch taten. Dort warf ich alle meine Vorsätze, mich weiterhin gesund zu ernähren, über den Haufen und genoss Zuckerwatte, gebrannte Mandeln und Punsch. Was wäre ein Jahrmarkt ohne Punsch? Nebenbei bemerkt das einzig akzeptable alkoholische Getränk. Allerdings brauche ich auch hier jemanden, der darauf aufpasst, das ich nicht mehr als ein Glas trinke und hinterher Dinge tue, die ich später bereue. Grausam, das ich da aus Erfahrung sprechen kann.

Eben diesen Aufpasser übernahm am nächsten Abend Steve. Richtig, Ex-Freund-Steve, Kumpel-Steve, Steve-Steve ... Der übrigens auch eine gute Figur als Prinz-Steve macht, trotz der Tatsache, das er mich im Fall einer möglichem Vergiftung nicht retten wollte, nur weil ich zuvor einen Liebesapfel gegessen habe, der meine Lippen knallrot gefärbt hat. Ich glaube, wir zwei haben es geschafft. Die Beziehung hinter uns zu lassen und weiterhin Freunde zu sein, meine ich. Es war kein bisschen verkrampft oder unangenehm [abgesehen von zwei, drei kleinen Situationen, in denen wir zu viel über Küssen sprachen und meine Wangen mal wieder rot wurden – ich hoffe, die bunten Lampions haben das irgendwie kaschiert] – es war, als wäre ich mit einem guten Freund unterwegs und genau das ist Steve auch. Bei unserem Gespräch kamen hochgerechnet vielleicht fünf Sätze vor, die nicht von Ironie begleitet wurden und ich kann mit Sicherheit sagen, das ich mich lange nicht mehr so gut amüsiert habe. Der komplizierte Teil der Woche war somit eindeutig überstanden. Die meisten Buden hatten schon geschlossen, als Steve und ich uns schließlich auf den Weg nach Hause machten. Zum Abschied habe ich ihn auf die Wange geküsst, ich hoffe bloß, dass das jetzt nicht wieder alles kaputt gemacht hat. Zu Beginn des Abends war seine Abneigung gegenüber meinen roten Lippen ziemlich groß ... Oh Gott. Und wenn er mich jetzt hasst?
Er hasst mich.
Ganz bestimmt.
Wobei ... es war nur ein Kuss auf die Wange. Und zwischen uns ist nichts mehr. Niente. Freundschaft, natürlich. Aber sonst nichts. Und guten Freunden gibt man ein Küsschen. Das nur mal zu meiner Verteidigung.

So, ich sollte mich langsam fertig machen. Ich treffe mich in einer halben Stunde mit Louise im Talon und ich will nicht zu spät kommen. Ich hasse, Zuspätkommen. Vermutlich will sie alles über das vergangene Blind Date hören – auch wenn sie enttäuscht sein wird, wenn sie hört, das zwischen Liam und mir nie, nie, niemals etwas laufen wird.

Noelle






Liebes Tagebuch
27. November 2oo5


Still Raining.
Still Sunday.
Still Alone.


So langsam frage ich mich, ob und warum immer nur mir so was passiert. Ob ich die Einzige bin, die auf jeden Kerl reinfällt und sich ihr Herz in regelmäßigen Abständen brechen lässt. Nein, gerade ist mein Herz nicht gebrochen, aber selbst wenn, es wäre keine außergewöhnliche Neuigkeit. Ich mache immer wieder die selben Fehler, lerne anscheinend nie dazu und ich habe mich schon wieder in jemanden verliebt, bei dem ich wahrscheinlich nie eine Chance haben werde und bei dem es kompliziert sein könnte. Wobei verliebt etwas zu übertrieben ist. Es ist mehr eine Schwärmerei. Schmetterlinge im Bauch, Kribbeln in den Handflächen – und eine vollkommen Unfähigkeit, sobald ich ihm begegne. Es ist ausgerechnet der beste Freund meines Ex-Freundes und ein guter Freund meines Cousins, der damals schon über meine Beziehung zu Steve nicht so glücklich war. Travis Baker. Ich habe mich bisher nicht einmal richtig mit ihm unterhalten. Es waren alles nur kurze Begegnungen, auf einer Party, auf dem Gang – irgendwo. Wahrscheinlich hält er mich schon für total seltsam, weil ich in seiner Gegenwart kaum ein vernünftiges Wort heraus gebracht habe. Mein Wortschatz beschränkte sich auf Wörter, die möglicherweise aus einer anderen Sprache sind, die nicht einmal ich verstehe. Aber vorgestern auf dem Gang hat er mich angelächelt!
Ich habe einen unglaublich guten Plan, der in der Umsetzung leider nicht so unglaublich sein wird. Travis teilt sich mit Steve ein Appartement, also könnte ich ihn als Vorwand nutzen, um bei ihm vorbei zu schauen. Mit der offiziellen Absicht, Steve zu besuchen, der zu dem Zeitpunkt unerklärlicher Weise nicht zu Hause sein wird, aber eigentlich mit der inoffiziellen Absicht, das Travis die Tür öffnet. Ich hoffe nur, das Steve das okay findet. Auf dem Jahrmarkt hat er etwas komisch reagiert, als das Thema auf Küsse gelenkt wurde, insbesondere Küsse, die ich mit anderen Kerlen ausgetauscht haben könnte. Es klang, als ob er noch immer ein Problem damit habe – zugegeben, auch ich wäre nicht allzu euphorisch, würde er mir mitteilen, das er eine neue Freundin hat. Aber dennoch, die Tatsache, das es sich dabei um seinen besten Freund handelt, wird es vermutlich nicht bessern. Ich will die Freundschaft zu Steve nicht durch irgendwas riskieren, da sie mir dafür zu wichtig ist und es zu viel Anstrengung gekostet hat, nach dem Ende der Beziehung nicht im Streit auseinander zu gehen, sondern tatsächlich eine freundschaftliche Basis zu halten.

Als Fehler bezeichnet ein Subjekt angesichts einer Alternative jene Variante, die von ihm - bezogen auf einen damit korrelierenden Kontext und ein spezifisches Interesse - als so ungünstig beurteilt wird, dass sie unerwünscht erscheint.

Fehler.
Ich habe das Wort im Lexikon nachgeschlagen, um zu wissen, ob mein Name vielleicht direkt dahinter steht. Ich bin der Inbegriff einer Person, die am laufenden Band Fehler macht – außer in der Schule. Alles, was ich nicht in einem Buch nachschlagen oder in eben solchen lernen kann, werde ich wohl nie verstehen. Am besten sollte ich mir eine Gebrauchsanweisung anschaffen, die in kleinen, gut verständlichen Schritten erläutert, wie man sein Leben lebt, ohne ständig Dinge bereuen zu müssen. Männer beschweren sich immer, Frauen seien schwer zu durchschauen. Ich mache es ihnen da ja wohl recht einfach. Nur um immer wieder und wieder enttäuscht zu werden.
Ich habe mit Gray geschlafen.
Zum zweiten Mal.
Sollte ich nicht eigentlich aus dem ersten Fehler gelernt haben?
Schuld war der Alkohol. Zumindest rede ich mir das immer ein, um mein Gewissen zu besänftigen. Nicht einmal an Vorsätze kann ich mich halten. Und Gray hatte es nicht einmal schwer, mich zum Alkohol zu verleiten. Ich habe es ja beinah herausgefordert und mich auf seinen blöden Vorschlag, Billard gegen ihn zu spielen, eingelassen. Am nächsten Morgen kam dann wieder das böse Erwachen. Mit dem Unterschied, das ich mich dieses Mal an alles erinnern kann. Ob das allerdings gut oder schlecht ist, habe ich noch nicht heraus bekommen. Ich kann nur hoffen, das von diesem Fehler niemand erfährt. Und das Gray dicht hält, obwohl er im Moment bestimmt nicht gut auf mich zu sprechen ist. Es wäre grausam, würde zum Beispiel Sean davon erfahren. Oder schlimmer noch – Travis. Er würde ein vollkommen falsches Bild von mir bekommen. So bin ich nicht. Normalerweise. Und wäre da nicht meine Schüchternheit, müsste ich gar nicht erst dem Alkohol verfallen. Der Alkohol ist an allem Schuld. Ich weiß, ich erwähnte das bereits, aber es zeigt sich immer wieder, das ich damit recht habe. Man sollte den Konsum von Alkohol in Amerika erst ab dem einunddreißigsten Lebensjahr legalisieren. Bis dahin bin ich hoffentlich vernünftig geworden.

Lucas hat Charlize betrogen, indem er betrunken mit einer anderen Frau geschlafen hat. Ich kann ihn nicht einmal für etwas verurteilen, das mir selber schon passiert ist. Trotzdem. Charlize tut mir wahnsinnig Leid. Jetzt ist sie alleine mit einem Baby. Ich hoffe, sie weiß, das ich immer für sie da sein und sie unterstützen werde. So, wie sie es bei mir auch getan hat. Ohne Charlie würde das Leben hier an der UCLA ziemlich grau aussehen und ich bin unheimlich glücklich darüber, jetzt auch mit ihr zusammen zu wohnen – im Vergleich zu ihr war meine ehemaligen Mitbewohnerin der Teufel in Person.
Aber apropos Fehler unter Einfluss von Alkohol. Da ist auch immer noch Liam, der hier irgendwo auf dem Campus herum läuft. Auch das darf nie an die Öffentlichkeit kommen oder auch nur in die Ohren eines dieser klatschwütigen Mädchen. Es ist Vergangenheit. Abgehakt. Zumindest war es das, bis Liam Jacoby der UCLA auftauchte. Ich kann es immer noch nicht fassen, das er sich unter allen Universitäten in ganz Amerika ausgerechnet diese hier ausgesucht hat. Und sollte er es wagen, einem seiner Freunde von dem Zwischenfall in Las Vegas zu erzählen, kann er sich schon mal auf etwas gefasst machen. Keine Gnade.
Wenn er doch nur nicht so nett sein würde ... Das würde das Ganze doch etwas vereinfachen. Dann könnte ich ihm alle Schuld in die Schuhe schieben, ihn verfluchen und ihn hassen. Nur seit unseren Date ist das leider nicht mehr möglich. Dennoch, wir sind nur Bekannte. Das ist es zumindest, was die anderen glauben sollen, wenn sie uns sehen. Flüchtige Bekannte, die sich irgendwoher kennen und nicht einmal mehr genau wissen, woher eigentlich.

♥ Noelle

P.S. Oder meinte Travis vorgestern vielleicht die Person hinter mir und es war seine Absicht, sie anzulächeln und nicht mich?
P.P.S. Er meinte bestimmt die Person hinter mir.



Definition eines Fehlers von Martin Weingardt







Liebes Tagebuch
29. November 2oo5


Vergiss alles, was ich vorher geschrieben habe! Streich alle negativen Dinge und freu dich – das Leben ist nämlich doch schön! Ich mein ... okay. Liam studiert noch immer an der UCLA und der One Night Stand mit Gray ist leider auch nicht ungeschehen (ich hatte ja noch die leise Hoffnung, dass es sich bloß um einen Albtraum handelt). Aber nein, es war kein Albtraum – und mittlerweile ist es sogar eher ein Traum! Natürlich nicht die Sache mit Gray, aber ... ich treff mich mit Travis Baker! Ich könnte quietschen und juchzen vor Freude, aber Katherine ist nebenan und die würde mich nur für noch verrückter halten. Doch auch das wäre egal. Alles ist egal! Auch die vermasselte Hausarbeit in Literatur ist egal ... Na gut, die ist nicht egal. Keine Ahnung, wo ich da mit meinen Gedanken war. Na okay, ich habe doch eine Ahnung. Meine Gedanken waren bei Travis. Wo auch sonst? Aber ab jetzt darf ich das ja, denn wir haben eine Verabredung! Und er hat nach der Party damals auch an mich denken müssen. Er hat gesagt, er hätte schon länger vorgehabt, mich anzusprechen. Und das heißt ja wohl, das er mich nach der Party nicht komplett vergessen oder unter der Kategorie total verrückt abgestempelt hat (beides wäre nicht so unwahrscheinlich gewesen).

Eigentlich ist es sogar ein ganz lustiger Zufall, das Travis und ich uns gerade gestern “begegnet“ sind. Das begegnet muss in Anführungszeichen, aber dazu später mehr. Vorher bin ich zufällig Liz über den Weg gelaufen und wir haben uns spontan auf den Weg ins Talon gemacht. In ihrem Leben scheint derzeit einiges drunter und drüber zu gehen, ich hoffe, das renkt sich bald wieder ein. Sie hat es wirklich verdient. Auf jeden Fall wurde es ein sehr nettes Treffen, beziehungsweise: Wir haben die ganze Zeit da gesessen, Kakao getrunken und geplaudert. Ich habe ihr schließlich auch von Travis erzählt und sie kannte ihn! Vom Schwimmtraining oder so ähnlich. Was mich auf die Idee brachte, auch einmal schwimmen zu gehen, da die Chance anscheinend groß ist, dort Travis in Badehose zu begegnen. Nach dem Treffen mit Liz wollte ich eigentlich ganz ohne Vorkommnisse in meine Wohnung zurückkehren – nur irgendjemand war wohl dagegen. Auf dem Parkplatz habe ich Travis gesehen, als er Tyler gerade einen Kuss auf die Wange gegeben habe. Enttäuscht und traurig wollte ich schnurstracks an ihnen vorbei marschieren, aber genau neben ihnen rutsche ich aus und kippe Travis in die Arme. Peinlicher geht es wahrscheinlich kaum und es ist wohl überflüssig, zu erwähnen, dass ich erst keinen richtigen Satz heraus gebracht und nur gestottert habe. Zum Glück legte sich das irgendwann, obwohl ich ziemlich viel Schwachsinn von mir gegeben habe und am Ende hat Travis mich doch tatsächlich gefragt, ob ich mich mal mit ihm treffen möchte. Yiiii !!! Ein Treffen! Ich, Noelle Matthews, treffe mich mit Travis Baker! Wenn das kein Grund zu feiern ist. Und glaub mir, im Moment ist es mir so relativ egal, was Sean oder Steve davon halten könnten. Obwohl es mir nicht egal sein sollte. Aber darüber kann ich mir auch später noch Gedanken machen. Es ist schließlich nur eine Verabredung ... vorerst, hoffentlich. Wie jedes Jahr vor Weihnachten werde ich wieder sehr kuschelbedürftig und da wäre jemand, neben dem man am nächsten Morgen aufwachen kann, wirklich nett. Und nein, ich meine nicht Gray ...

♥ Noelle

P.S. Eine Verabredung !!!
P.P.S. Was meint ein Kerl eigentlich, wenn er sagt, er würde sich bald melden?




Anmerkung der Autorin [also mir xD]: Dieses Mal handelt es sich nicht um einen Tagebucheintrag, sondern um einen Brief, den Noelle an ihre beste Freundin Charlize geschrieben hat.


Liebe Charlize

die UCLA ist ja soooo öde ohne dich. Und wie ist San Francisco? Mindestens genauso öde, oder? Überleg dir besser gut, was du jetzt antwortest. Ich hoffe, dir und dem kleinen Würmchen geht es gut – und Lucas auch. Ich sende hiermit tausend Grüße und Küsse an dich, natürlich darfst du Lucas auch ein paar davon abgeben.

Ich bin verliiiiiiebt. So, jetzt ist es amtlich. Es hat sich heraus gestellt, dass das mit Travis nicht nur eine meiner pubertierenden Schwärmereien ist (apropos ... sollte ich aus der Phase nicht schon längst draußen sein), sondern dass ich in ihn verliebt bin. Nur weiß er davon noch nichts. Ist wohl auch besser so – wir hatten schließlich erst eine Verabredung und ich habe mein Herz mal wieder mit Lichtgeschwindigkeit verschenkt. Aber nein, dieses Mal nicht an ein selbstverliebtes Macho-Arschloch, das es sofort wieder brechen wird. Sondern an Travis Baker. Herzlichen Glückwunsch, Travis. Gratis zu Noelle Matthews’ Herz kriegen Sie übrigens noch einen Staubsauger mit Rückwärtsgang geschenkt! Wenn das kein verlockendes Angebot ist. Hoffentlich sieht er das auch so ...
Seit dem ersten Date sind mittlerweile einige Tage vergangen. Wir hatten noch ein zweites Date und ich habe ihn zum Abschied geküsst. Einfach so! Na gut, er wollte da wohl nicht den ersten Schritt machen, ich wollte ihn aber küssen und so führte eins zum anderen. Und jetzt warte ich sehnsüchtig darauf, ihn wieder zu sehen. Er sagte zwar, ich könne ihn jederzeit besuchen kommen, er würde sich sogar freuen – aber du kennst mich ja. Man muss mir erst einen Schubs verpassen, damit ich so etwas tue. Und das war ja normalerweise deine Aufgabe. Beim zweiten Date hat Liz das glücklicherweise übernommen, sonst hätte ich mich wohl nie getraut, ihn anzurufen.
Jetzt muss ich nur noch Sean davon erzählen – oder nein, den Teil hat Travis schon übernommen. Aber ich muss mich Seans Worten stellen. Bisher bin ich dem aus dem Weg gegangen, aber ich befürchte, ich kann es nicht länger vor mich her schieben. Ich will es hinter mich bringen und es wäre auch Sean gegenüber nicht gerade fair. Er ist mir so wichtig und ich will mich auf keinen Fall wegen so etwas mit ihm streiten. Ich weiß, das er vermutlich keine Luftsprünge bei der Sache macht. Er war ja damals bei Steve schon nicht so glücklich und jetzt habe ich mich ausgerechnet in seinen anderen besten Freund verliebt. Aber ich kann da nichts für! Ich wandere ja nicht über den Campus und frage mich, welchen Seans Freunden ich heute Mal vernaschen könnte. Als ich Travis auf der einen Party zum ersten Mal gesehen habe, wusste ich vermutlich nicht einmal, dass es sich bei ihm um einen der besten Freunde meines Cousins handelt. Die Sache ist irgendwie etwas kompliziert, schließlich taucht auch Steve irgendwo wieder auf. Ich hoffe bloß, dass dadurch nicht irgendwelche Freundschaften leiden, sei es nun meine zu Sean oder die zwischen Steve und Travis.

Aber es ist Weihnachten! Na ja, noch nicht ganz, aber es liegt schon in der Luft, ich kann es förmlich spüren und kaum mehr erwarten. Du weißt ja, wie sehr ich dieses Fest liebe. Und wie gerne ich es mit dir feiern würde. Aber was würdest du davon halten, würde ich am zweiten Weihnachtsfeiertag oder so einmal vorbei kommen? San Francisco stell ich mir schön vor, außerdem sollte man Weihnachten mit Menschen verbringen, die man gerne hat. Ich hab dich gern, du hast mich gern – die Sache wäre also geklärt. Mit wem ich das richtige Weihnachtsfest feiere, weiß ich noch nicht. Meine Eltern fallen ja schließlich weg, aber vielleicht bietet Sean sich wieder freiwillig an, an Weihnachten von mir mit Weihnachtsliedern und Lametta gequält zu werden. Letztes Jahr hat er es schließlich auch überlebt und ich habe ihm schon vor Jahren hoch und heilig versprochen, nie wieder Schleifen ins Haar zu binden.

Und apropos Weihnachten ... auch dieses Mal gibt es an der UCLA wieder das altbekannte Secret-Santa-Spiel. Und rate mal, wen ich gezogen habe ... richtig: Ben Fletcher. Schlimm genug, dass er überhaupt an dieser Universität herum läuft, jetzt musste ich ihm auch noch etwas schenken. Letztendlich ist meine Wahl auf einen Sexratgeber gefallen, als eine Art Gag – ich hoffe, es verletzt sein Ego, aber dafür ist er vermutlich zu selbstverliebt. Arschloch. Aber auch von ihm werde ich mir dieses Fest nicht verderben lassen, ich bin bloß gespannt, was er schönes für mich gekauft hat.

So, meine Allerliebste. Die nächste Vorlesung ruft, ich sollte mich sputen. Aber wir sollten uns unbedingt mal telefonisch und so in Verbindung setzen, ob das mit dem zweiten Weihnachtsfeiertag klappt. Und wenn ich nichts mehr von dir höre bis dahin, setze ich mich einfach in den Zug und spiele Überraschung. Und sag Lucas, er soll dir gefälligst die Taschen die Treppen hoch schleppen, du darfst mit deinem Bäuchlein immerhin schon genug Extragewicht mit dir herum tragen.
Genieß die Weihnachtsfeiertage!


♥ Noelle






B E K A N N T E
Andrew
Clark
Isabelle
Jonah
Lily
Lucas
Matt
Sam
Taylor
Violet

F R E U N D E
Casey
Hailey
Jane
Justin
Katherine
Katie
Laetitia
Mia
Noah
Oliver
Pia
Roxy
Steve
Thomas
Trudy



G U T E F R E U N D E
keine weiblichen mehr

Judy O'Brian && 22 Jahre alt && Studentin
Informationen über die Freundschaft werden in Kürze folgen. =)


Liz Lawson && 2o Jahre alt && Studentin
Gemeinsamkeiten haben schon immer Menschen zusammen geführt. In diesem Fall war es - neben einigen ähnlichen Charakterzügen - die gemeinsame Vorliebe für das Schreiben, verbunden mit dem selben Studiengang. Wie auch Noelle studier-t Liz Journalistik und während einer dieser Vorlesung wurden die beiden jungen Frauen aufeinander aufmerksam. Kurz darauf wurde ihnen vom Professor eine Zusammenarbeit auferlegt, die den letztendlichen Auslöser für ihre Freundschaft darstellte. Anstatt zu Arbeiten wurde die Zeit zum Kennen lernen und zum Austauschen der Interessen umfunktioniert. Diese schicksalhafte Begegnung fand bereits im ersten Semester statt und so hatte die Freundschaft seitdem zwei weitere Semester Zeit, um immer enger zu werden.


Rebecca Trask && 19 Jahre alt && Studentin
Streng genommen kennen Rebecca und Noelle sich bereits seit einiger Zeit. Sie beide sind bei der Uni-Zeitung tätig und doch haben sie es in der Zeit immer geschafft, einander zu verpassen oder sich nur kurz auf dem Gang zu begegnen. Es war schließlich eine Party vor knapp sieben Monaten, die den Ausschlag für die Freundschaft gab. Freundschaft auf den zweiten Blick, so könnte man es wohl nennen. Denn von dem Augenblick an ging alles furchtbar schnell. Da Noelle sowieso eine Person ist, die sehr schnell Vertrauen zu anderen aufbaut, stellte dies kein Problem da, mittlerweile sind sie gute Freunde. Trotz der vergleichsweise kurzen Zeit, die sie erst befreundet sind, vertrauen sie einanander blind und sind sich gegenseitig ans Herz gewachsen, auch wenn sie bei weitem nicht alles über den jeweils anderen wissen. So weiß Noelle zum Beispiel nicht, dass es sich bei Travis Baker, ihrem Schwarm, um Rebeccas Ex-Freund und möglicherweise ihre erste große Liebe handelt. Sie ist sich der ungeschriebenen Regel, die Finger von Freunden oder Ex-Freunden guter Freundinnen zu lassen, durchaus bewusst und Noelle gehört eigentlich zu den Menschen, die solche Regeln brechen würde. Aber was sie nicht weiß, kann sie auch nicht an etwas hindern ... Allerdings ist es nur eine Frage der Zeit, bis eine von ihnen dem Geheimnis - überspitzt ausgedrückt. Sie kamen nur noch nicht dazu, es einander zu erzählen - der anderen auf die Schliche kommt. Und was dann passiert, verspricht spannend zu werden ...


Jason Buchannon && 25 Jahre alt && Student
Informationen über die Freundschaft werden in Kürze folgen. =)


Luke Andrews && 23 Jahre alt && arbeitslos
In diesem Fall war es Charlize, die den Grundstein für eine neue Freundschaft legte. Durch diese lernte Noelle Lucas kennen, Charlizes festen Freund. Lucas ist eine der wenigen männlichen Wesen, bei denen Noelle sich direkt wohl fühlt und bei denen sie nicht in ihr altbekanntes Stottern zurück verfällt. Alleine das war für sie bereits ein Zeichen dafür, das sich nur etwas Positives entwickeln konnte. Und das tat es schließlich auch. Mittlerweile sind Noelle und Lucas gute Freunde. Zusammen mit Sean bildet er ein Chaosduo, das es schon einige Male geschafft hat, Noelle von ihrem schüchternen Dasein wegzulocken und sie zu irgendwelchen ausgefallenen Dingen zu überreden.

B E S T E F R E U N D I N
voll !

Charlize Sanders && 21 Jahre alt && liebende Mutter
Charlize und Noelle lernten sich zu Beginn ihres Studiums kennen und in diesem Fall spiele Sean, ein gemeinsamer Freund, den Vermittler. Er stellte die Beiden einander vor und recht schnell entwickelte sich hierbei eine innige Freundschaft. Nicht zuletzt wegen der vielen Charaktereigenschaften, die bei ihnen übereinstimmten. Streit gibt es zwischen ihnen wirklich nur selten, und wenn doch, dann kommt es recht schnell wieder zu einer Versöhnung. Mittlerweile darf Charlize sich als Noelles beste Freundin schimpfen. Sie vertrauen einander blind und seit einiger Zeit teilen sie sich auch eine kleine Wohnung im Studentenwohnheim. In Charlize sieht Noelle die Schwester, die sie sich als kleines Kind immer gewünscht hat. Während den letzten Wochen, in denen Charlie nicht da war, hat Noelle nur noch einmal bemerkt, wie sehr ihr die junge Frau doch ans Herz gewachsen ist.


Kay Donovan && 21 Jahre alt && Studentin
Kay ist die Mitbewohnerin von Sean und somit waren sie gezwungen, einander kennen zu lernen. Es begann eines Abends, als Noelle ihrem Cousin mal wieder einen spontanen Besuch abstatten wollte und es endete damit, das ihre Aufmerksamkeit mehr Kay galt, als Sean selber. Die beiden Frauen quatschten sich auf dem Sofa sitzend fest und wäre Sean nicht irgendwann dazwischen gegangen, wären sie wahrscheinlich am nächsten Morgen noch am Reden gewesen. Seit diesem Abend waren die beiden befreundet und in den darauf folgenden Wochen und Monaten entwickelte es sich zu einer sehr guten Freundschaft. Mittlerweile darf Kay sich sogar als Noelles beste Freundin schimpfen, da de zwei jungen Frauen in den letzten Wochen weitere Gemeinsamkeiten erkannten. Kay war für Noelle da, als diese wegen des Umzugs von Chalize geknickt war und gerade in solchen Situationen zeigen sich doch sehr häufig wahre Freundschaften.

B E S T E R F R E U N D
wird noch gesucht



U N G E M O C H T
Ben
Jake
Jolene
Lynn

F E I N D E



S C H W Ä R M E R E I

Travis Baker && 21 Jahre alt && Student

Schmetterlinge im Bauch, Kribbeln in den Handflächen oder kurz gesagt: Das komplette Programm. Das ist es, was Noelle empfindet, wenn sie Travis Baker begegnet - was noch nicht sehr oft passiert ist und hier stellt sich die Frage, ob das etwas Gutes oder etwas Schlechtes ist? Noelles Blick fiel zum ersten mal auf einer Party auf Travis. Eine Party, natürlich. Welche interessanten Geschichten beginnen nicht auf einer Party? Es war nur ein kurzer Moment, gefolgt von einem noch kürzeren Gespräch, bei dem Noelle aus Nervosität beinah ihren eigenen Namen vergessen hätte. Für sie war es schier unmöglich, einen klaren Gedanken zu fassen und noch unmöglicher war es, einen vollständigen Satz hervor zu bringen. Somit würde sie es nicht einmal wundern, würde Travis sie für etwas beschränkt halten. Nach diesem Abend sahen sie sich zwei oder drei mal auf dem Campus, immer verfolgt von einem Schwung Gefühlschaos. Jedoch kam es seitdem [glücklicherweise?] zu keinem weiteren Gespräch mehr.

H E I M L I C H V E R L I E B T

V E R L I E B T



A F F Ä R E
nicht möglich

H E I M L I C H E A F F Ä R E
nicht möglich

B E Z I E H U N G

V E R L O B T
nicht möglich

V E R H E I R A T E T
nicht möglich



O N E N I G H T S T A N D

Ben Fletcher && 24 Jahre alt && Student
Dieser One Night Stand unterscheidet sich in einem Punkt gewaltig von den anderen: Noelle war dabei nicht betrunken. Ben und sie stolperten eines schönen Nachmittages in der Stadt übereinander, sie verwickelten sich in ein Gespräch und am Ende des Tages gingen sie gemeinsam zum Wohnheim zurück. Anstatt sich dort aber zu trennen und in die jeweilige Wohnung zu verschwinden, stimmte Noelle ohne zu Zögern zu, als Ben sie noch zu einem Kaffee einlud. Letztendlich waren es wohl sein außerordentlicher Charme und seine Gabe, junge Frauen um den Finger wickeln zu können, denen Noelle unterlag und die am Ende Schuld an dem One Night Stand waren. Das Ganze hätte nach Noelles Meinung so schön weiter laufen können, hätte Ben nicht sein Versprechen gebrochen, sich bald wieder bei ihr zu melden. Während sie also auf den versprochenen Anruf wartete, vergnügte Ben sich bereits wieder mit irgendwelchen anderen Frauen. Mit eben einer von diesen erwischte Noelle ihn drei Tage später. Irgendeine Sicherung war in ihrem Gehirn wohl durchgebrannt, denn das nächste, was sie tat, war sich vor ihm aufzubauen und ihm wütend eine schallende Ohrfeige zu verpassen. Diese war gleichzeitig die Sicherung für eine seitdem anhaltende Abneigung gegenüber dem jeweils anderen.


Gray Carlyle && 24 Jahre alt && Student
Eine Freundschaft, die auf Alkohol beruht? Unvorstellbar und vor allen Dingen kein Symbol für eine innige Beziehung. Und doch haben Noelle und Gray es irgendwie geschafft, das ihr Verhältnis zueinander sehr von dem Teufelsgetränk abhängt. Es begann mit einem One Night Stand – natürlich unter Einfluss von Alkohol – und endete mit zeitweiligen Phasen des Hassens und zeitweiligen Phasen des Mögens. Anders als bei manchen Freundschaften hängt bei ihnen die aktuelle Sympathie oder Antipathie nicht von der Stimmung oder gar dem Wetter ab. Nein, einzig und alleine der Alkohol entscheidet, ob Noelle und Gray sich halbwegs gut verstehen oder ob sie schweigend aneinander vorbei laufen, beziehungsweise – im schlimmsten Fall – ob sie sich lautstark fetzen und dem Gegenüber reihenweise freundlichen Worte an den Kopf werfen. Sobald Noelle ein paar Gläser getrunken hat, vergrößert sich die Zahl ihrer Gemeinsamkeiten und besonders auf Partys kann man die Beiden sehr freundschaftlich erleben.


Noah Selmour && 22 Jahre alt && Student [ZUKÜNFTIG]
Wie es zu diesem One Night Stand kam, wird anschließend editiert.

E H E M A L I G E A F F Ä R E
nicht möglich

E H E M A L I G E B E Z I E H U N G

Oliver Reynolds && 223 Jahre alt && Student
Die Beziehung zu Oliver ist mittlerweile zwei Semester her und auch nach der Trennung haben die Beiden es geschafft, Freunde zu bleiben. Sie lernten einander durch Liz, eine gemeinsame Freundin, kennen, die schließlich auch Amor spielte und sie in eine Richtung schubste. Ohne Liz hätte Noelle sich wohl nie getraut, zum Telefon zu greifen und sich tatsächlich bei Oliver zu melden. Nach einigen Verabredungen wurde daraus mehr, als nur eine harmlose Flirterei und einige Monate lang führten sie eine glückliche Beziehung. Eines der wenigen Streitthemen war Olivers Vorliebe für Motorradrennen, die in mehreren Punkten nicht zu Noelles Welteinstellung passte. Dieses und weitere Differenzen führten schließlich auch zum Ende der Beziehung. Sie trennten sich im gegenseitigen Einverständnis und das ist wahrscheinlich auch der Grund dafür, warum sie heute noch Freunde sind.


Steve Rose && 25 Jahre alt && Student
Die Beziehung und vor allen Dingen das Ende der Beziehung zu beschreiben, wird etwas schwerer sein. Auch hier durfte Sean Amor spielen, wenn man es denn so nennen will. Sich in den besten Freund des Cousins zu verlieben ist wahrscheinlich nie das Beste, was man tun kann. Und man kann sich vielleicht denken, das Sean anfangs nicht so begeistert davon war, seine kleine Cousine zusammen mit Steve zu sehen. Ihm blieb nichts anderes übrig, als sich an den Gedanken zu gewöhnen. Im Rückblick kann man Steve guten Gewissens als Noelles erste große Liebe bezeichnen. Die Beziehung hielt länger als jede andere zuvor und selten hat man Noelle wohl so viel Strahlen sehen, wie zu dieser Zeit. Bis es zu einem ungemütlichen Vorfall auf einer Party kam, der gleichzeitig auch das Ende für die Beziehung bedeutete. Nach einer Phase von unangenehmen Begegnungen und verkrampften Gesprächen, kann man Noelle und Steve jetzt wieder als Freunde bezeichnen. Noelle ist besonders froh darüber, das bei ihnen der Standardspruch Lass uns doch Freunde bleiben! ausnahmsweise mal funktioniert hat.

G E S C H I E D E N
Liam Jacoby && 22 Jahre alt && Student
Oder auch The dirrty litte secret. Jetzt kommen wir zu dem Teil in Noelles Leben, den die junge Frau verschweigt und von dem nicht einmal ihre engsten Freunde wissen. Einzig und alleine ihre Eltern kennen die Geschichte dieses kleinen Ausrutschers und dieser war es auch, der die gute Beziehung von Noelle zu ihren Eltern zerstörte. Liam und Noelle lernten sich vor drei Jahren in Las Vegas kennen. Bei Noelle war es eine Abschlussfahrt von der Schule und bei Liam ein Trip mit ein paar Freunden. Bei diesem Wochenende sollte es eigentlich um puren Spaß gehen, doch der war spätestens dann vorbei, als sie beide zusammen im Gefängnis landeten. Der Abend begann mit ein paar Gläsern Alkohol, einem harmlosen Flirt und dem Austausche einiger Zärtlichkeiten. Allerdings sollte es nicht mit einem einfachen One Night Stand enden. Sie waren schließlich in Vegas, der Stand der unendlich vielen Möglichkeiten. Also suchten Noelle und Liam sich die nächstbeste Kapelle und heirateten. Nicht ohne vorher einen Supermarkt auszurauben, um auch ja etwas Geborgtes zu haben. Das war letztendlich auch ihr Ticket ins Gefängnis. Die Ehe hielt 65 Stunden und die Hochzeitsnacht verbrachten sie in einer unbequemen Zelle, unter der Aufsicht eines Polizisten. Drei Jahre lang sahen sie sich nicht wieder. Noelle hatte es beinah geschafft, diesen Zwischenfall aus ihrem Gedächtnis zu verbannen, als Liam plötzlich an der UCLA auftauchte. Und mit ihm alle Erinnerungen ...



E L T E R N

Jennifer Matthews && 43 Jahre alt
Die Beziehung von Noelle zu ihrer Mutter Jennifer hat sich in den letzten Jahren sehr geändert. Früher war sie einmal die Tochter, auf die man stolz sein konnte und die von ihren Eltern mit Geschenken überhäuft wurde, die alles bekam, was sie sich nur wünschte. Bis zu dem Tag hin, als Noelle sich im alkoholisierten Zustand plötzlich dazu entschloss, in Las Vegas den ihr bis dato unbekannten Liam Jacoby zu ehelichen. Jennifer Matthews ist eine Person, die sehr viel Wert auf ihren Ruf legt und darauf, was Nachbarn über sie denken. Die Blitzhochzeit in Vegas war nicht gerade etwas, was sie bei ihrer Tochter begrüßte. Nachdem Jennifer und Christopher ihre Tochter aus dem Gefängnis geholt hatten, verschlechterte sich das Verhältnis immer weiter, bis hin zu völliger Ignorierung. Noelle spricht nur sehr selten mit ihrer Mutter und wenn, endet es meist nur wieder in irgendwelchen Vorwürfen. Da Noelle ein ziemlicher Familienmensch ist, macht ihr diese Kluft sehr zu schaffen.


Christopher Matthews && 45 Jahre alt
Das Verhältnis zu ihrem Vater unterscheidet sich kaum von dem Verhältnis zu ihrer Mutter. Auch Christopher Matthews ist enttäuscht von seiner Tochter und straft diese damit, in dem er kaum mit ihm redet. Der Unterschied liegt allerdings darin, dass Noelle und ihr Vater auch vor der Sache in Las Vegas keine so innige Beziehung zueinander hatten. Ihr Vater war während ihrer Kindheit häufig geschäftlich unterwegs, weswegen ihre Mutter für Noelle zur Bezugsperson Nummer Eins wurde. Auch wenn die Möglichkeit, das sich bald etwas an der frostigen Lage ändert, immer weiter schwindet, schickt sie ihren Eltern jedes Jahr etwas zu Weihnachten, in der Hoffnung, eine Antwort darauf zu bekommen. Ihre Eltern sind nicht die einzigen Familienmitglieder, zu denen sie kaum Kontakt hat. Streng genommen hat Noelle nur noch ihren Cousin Sean und ihre Cousine Izobel.

A N D E R E

Sean Matthews && 22 Jahre alt && Student
Sean ist nicht nur Noelles Cousin, sondern gleichzeitig auch eine Art Ersatzbruder. Zu keinem anderen Familienmitglied hat Noelle eine so gute Beziehung wie zu Sean, und bei ihm sieht es nicht gerade anders aus. Sie sind sich gegenseitig das letzte Stückchen Familie, das ihnen geblieben ist. Somit kann man Sean auch als einen von Noelles besten Freunden bezeichnen. Das Verhältnis geht eindeutig über eine einfache Verwandtschaft hinaus. Nachdem der Freundschaft während ihrer Schulzeit ein kleiner Dämpfer verpasst wurde, lebte sie während des Studiums wieder gänzlich aus und jetzt vergeht kaum eine Woche, in der Noelle ihrem Cousin nicht einen spontanen Besuch abstattet.







B E K A N N T E
Andy Preston
Cat DeGray
Chace Humpfhrey
Eleonora Pherson
Finn Alexander
Isabelle Miller
Jack Craven
Joey Ryan
Lily Evans
Nathan Ward

F R E U N D E
Brendon Reid
Holly Craven
Jayden Foster
Jerome Faolan
Lee Makoare
Noah Selmour
Steve Rose [siehe: ehem. Beziehung]
Theodora Barnes
Trudy Foster



G U T E F R E U N D E
keine weiblichen mehr
Emily Stone && 21 Jahre alt && Studentin
Es dürfte nicht äußerlich verwunderlich sein, dass auch die Cousine ihrer besten Freundin Kay relativ schnell in Noelles engsten Freundeskreis aufgenommen wurde. Bereits beim ersten Treffen verstanden Emily und Noelle sich sehr gut. Anfangs wurde eher etwas in einer großen Gruppe unternommen. Ihre Freundeskreise überschneiden sich sehr, so ist Emily zum Beispiel auch sehr gut mit Sean und Charlize befreundet. Es war also unumgänglich, dass auch Em und Noelle sich anfreundeten. Mit der Zeit wurde die Freunschaft inniger und man traf sich auch einmal alleine auf einen Kaffee in der Stadt. Hinzu kam der Vorteil, dass ihre Wohnungen im Wohnheim direkt nebeneinander lagen. Lediglich Ben Fletcher bietet wohl einen kleinen Streitpunkt zwischen den Beiden. Während Noelle diesen abgrundtief hasst, führt Emily derzeit eine Affäre mit ihm und scheint Gefallen an Ben gefunden zu haben.

Judy O'Brian && 22 Jahre alt && Studentin
Kaum vorstellbar, dass sich die Beiden trotz eines sehr großen Unterschieds so gut verstehen: Während Noelle Alkohol verabscheut und ihn regelmäßig verflucht, gehört das Teufelsgetränk eindeutig zu Judys Vorlieben, sie ist ihm sogar verfallen. Bei diesem Thema stößt Noelle immer wieder auf eine Blockade. Bereits einige Male hat sie versucht, ihrer guten Freundin ins Gewissen zureden, obgleich sie sich doch selbst dann und wann zum Trinken verleiten lässt und dabei meist über die Grenzen tritt. Neben diesem prägnanten Unterschied, haben die beiden jungen Frauen allerdings auch sehr viele Gemeinsamkeiten. Vorneweg die gute Laune und das stetige Lächeln, welches sich auf ihren Lippen finden lässt. Kennen gelernt haben sich Noelle und Judy vor gut zwei Jahren durch Sean, Judys guten Freund und Noelles Cousin.

Irin Dear && 24 Jahre alt && Studentin
Dass Irin Dear und Noelle Matthews einander kennen lernten, ist ganz dem Zufall zu verdanken. Möglicherweise auch dem Schicksal, je nachdem, welche Ansicht man hierbei vertrat. Während ihre Freundeskreise nicht unbedingt miteinander harmonieren [immerhin zählt Irin Bryan Murphy und Jake da Kota zu ihren guten, gar besten Freunden, während Noelle es vorzieht, beiden aus dem Weg zu gehen], tun dies ihre Charakterzüge umso mehr. Die beiden Frauen trafen sich zu Beginn von Irins Studium auf einer Party für Freshmen, welche jedes Semester verrichtet wird. Schnell kamen sie ins Gespräch, ebenso schnell entwickelte sich eine gute Freundschaft. Über die unterschiedlichen Freunde und Feinde kann man heute gut hinwegsehen, auch wenn Noelle es immer noch nicht ganz nachvollziehen kann, wie Irin es mehrere Monate [freiwillig!] mit Benjamin Fletcher aushalten konnte.

Filippo Montale && 27 Jahre alt && Student
Auf den ersten Blick könnten Filippo und Noelle kaum unterschiedlicher sein. Auf der einen Seite hat man Noelle, den blonden Engel. Auf der anderen Seite Phil, übersäht mit Tattoos. Der zweite Blick wird auf das Alter gelenkt und wieder fragt man sich, wie es zu so einer guten Freundschaft kommen konnte, trotz Differenzen und einem Altersunterschied von sechs Jahren. Das entscheidende Stichwort ist hierbei: Unizeitung. Genau durch diese lernten Noelle und Filippo sich kennen. Streng genommen war er es sogar, der Noelle an ihrem ersten Tag bei der Zeitung etwas unter seine Fittiche nahm und ihr den Einstieg erleichterte. Noch heute ist ihm die junge Frau dafür sehr dankbar. Es blieb nicht nur bei einer kollegialen Beziehung. Mit der Zeit entwickelte sich aus einer anfänglichen Sympathie eine enge Freundschaft.

Lucas Andrews && 23 Jahre alt && Student
In diesem Fall war es Charlize, die den Grundbaustein für eine neue Freundschaft legte. Durch diese lernte Noelle Lucas kennen, Charlizes Freund. Lucas ist eine der wenigen männlichen Wesen, bei denen Noelle sich direkt wohl fühlt und bei denen sie nicht in ihr altbekanntes Stottern zurück verfällt. Alleine das war für sie bereits ein Zeichen dafür, das sich nur etwas Positives entwickeln konnte. Und das tat es schließlich auch. Mittlerweile sind Noelle und Lucas gute Freunde. Zusammen mit Sean bildet er ein Chaosduo, das es schon einige Male geschafft hat, Noelle von ihrem schüchternen Dasein wegzulocken und sie zu irgendwelchen ausgefallenen Dingen zu überreden.

B E S T E F R E U N D I N
voll !
Charlize Sanders && 21 Jahre alt
Charlize und Noelle lernten sich zu Beginn ihres Studiums kennen und in diesem Fall spiele Sean, ein gemeinsamer Freund, den Vermittler. Er stellte die Beiden einander vor und recht schnell entwickelte sich hierbei eine innige Freundschaft. Nicht zuletzt wegen der vielen Charaktereigenschaften, die bei ihnen übereinstimmten. Streit gibt es zwischen ihnen wirklich nur selten, und wenn doch, dann kommt es recht schnell wieder zu einer Versöhnung. Mittlerweile darf Charlize sich als Noelles beste Freundin schimpfen. Sie vertrauen einander blind und seit einiger Zeit teilen sie sich auch eine kleine Wohnung im Studentenwohnheim. In Charlize sieht Noelle die Schwester, die sie sich als kleines Kind immer gewünscht hat. Während den letzten Wochen, in denen Charlie nicht da war, hat Noelle nur noch einmal bemerkt, wie sehr ihr die junge Frau doch ans Herz gewachsen ist.

Kay Donovan && 21 Jahre alt && Studentin
Kay ist die Mitbewohnerin von Sean und somit waren sie gezwungen, einander kennen zu lernen. Es begann eines Abends, als Noelle ihrem Cousin mal wieder einen spontanen Besuch abstatten wollte und es endete damit, das ihre Aufmerksamkeit mehr Kay galt, als Sean selber. Die beiden Frauen quatschten sich auf dem Sofa sitzend fest und wäre Sean nicht irgendwann dazwischen gegangen, wären sie wahrscheinlich am nächsten Morgen noch am Reden gewesen. Seit diesem Abend waren die beiden befreundet und in den darauf folgenden Wochen und Monaten entwickelte es sich zu einer sehr guten Freundschaft. Mittlerweile darf Kay sich sogar als Noelles beste Freundin schimpfen, da de zwei jungen Frauen in den letzten Wochen weitere Gemeinsamkeiten erkannten. Kay war für Noelle da, als diese wegen des Umzugs von Chalize geknickt war und gerade in solchen Situationen zeigen sich doch sehr häufig wahre Freundschaften.

B E S T E R F R E U N D
Tyler Fernández && 24 Jahre alt && Student
Bei dieser Freundschaft hat anfangs der gemeinsame Studiengang eine sehr große Rolle gespielt. Auch wenn Tyler bereits ein Semester weiter ist, als Noelle, so ließ sich ein Aufeinandertreffen nicht vermeiden. Anders als bei weiteren Freundschaften von Noelle, ließ es hier einen Augenblick auf sich warten, bis die beiden erkannten, wie sehr sie sich in einigen Aspekten doch ähnelten. Anfangs war Noelle doch recht von den Vorurteilen und Gerüchten geprägt gewesen, welche auf dem Campus über Tyler Fernández erzählt wurden. Kaum hatten sie einander jedoch besser kennen gelernt, wurde Tyler schnell wieder aus der Schublade entfernt und zu einem Freund erklärt. Mittlerweile kann er sich sogar ihren besten Freund schimpfen. Man kann sich wohl in etwa vorstellen, wie geknickt Noelle war, als Tyler ihr mitteilte, dass er für ein Austauschjahr nach Europa gehen würde. Ob diese weite Entfernung ihre Freundschaft in irgendeinaderweise beeinträchtigt hat, wird man in Kürze erfahren. Seit einiger Zeit ist Tyler wieder an der UCLA und Noelle brennt nur so darauf, ihn wieder zu sehen.



U N G E M O C H T
Benjamin Barker
Ben Fletcher [siehe: ehem. One Night Stand]
Billy Coen [siehe: ehem. One Night Stand]
Bryan Murphy [siehe: ehem. One Night Stand]
Professor Carbry Pierce [ehemals sehr geschätzt]
Dean Preston
Ethan Goldsman
Jake da Kota
Jolene Santos
Lena Stevens
Pete Carmichael

F E I N D E



S C H W Ä R M E R E I

H E I M L I C H V E R L I E B T

V E R L I E B T



A F F Ä R E
nicht möglich

H E I M L I C H E A F F Ä R E
nicht möglich

B E Z I E H U N G

V E R L O B T
nicht möglich

V E R H E I R A T E T
nicht möglich



O N E N I G H T S T A N D
Ben Fletcher && 24 Jahre alt && Student
Dieser One Night Stand unterscheidet sich in einem Punkt gewaltig von den anderen: Noelle war dabei nicht betrunken. Ben und sie stolperten eines schönen Nachmittages in der Stadt übereinander, sie verwickelten sich in ein Gespräch und am Ende des Tages gingen sie gemeinsam zum Wohnheim zurück. Anstatt sich dort aber zu trennen und in die jeweilige Wohnung zu verschwinden, stimmte Noelle ohne zu Zögern zu, als Ben sie noch zu einem Kaffee einlud. Letztendlich waren es wohl sein außerordentlicher Charme und seine Gabe, junge Frauen um den Finger wickeln zu können, denen Noelle unterlag und die am Ende Schuld an dem One Night Stand waren. Das Ganze hätte nach Noelles Meinung so schön weiter laufen können, hätte Ben nicht sein Versprechen gebrochen, sich bald wieder bei ihr zu melden. Während sie also auf den versprochenen Anruf wartete, vergnügte Ben sich bereits wieder mit irgendwelchen anderen Frauen. Mit eben einer von diesen erwischte Noelle ihn drei Tage später. Irgendeine Sicherung war in ihrem Gehirn wohl durchgebrannt, denn das nächste, was sie tat, war sich vor ihm aufzubauen und ihm wütend eine schallende Ohrfeige zu verpassen. Diese war gleichzeitig die Sicherung für eine seitdem anhaltende Abneigung gegenüber dem jeweils anderen.

Billy Coen && 21 Jahre alt && Student
Ein weiterer One Night Stand in alkoholisiertem Zustand, den Noelle auf ihrer Liste - auf die sie nicht sehr stolz ist - verzeichnen kann. Und ein weiterer Mann, den Noelle nach einer vergangenen gemeinsamen Nacht verflucht und am liebsten ins Nirwana verfrachten würde. Dass Noelle dem Womanizer, welcher Mädchen wie sie zum Frühstück vernascht, auf einer Party im letzten Semester verfiel, dürfte nicht allzu verwunderlich sein. Geblendet von seinem guten Aussehen, wurden all seine - in ihren Augen - schlechten Eigenschaften übersehen, welche in der darauf folgenden Zeit dafür dann umso stärker ans Tageslicht kam. Auch sie sind heute nicht mehr sehr gut aufeinander zu sprechen und diese Antipathie wird kaum wieder gut zu machen sein. Noelle steckte ihn nach dem One Night Stand direkt in die Schublade mit der Aufschrift "Machos & Arschlöcher" und dass man dieser nur sehr schwer entfliehen kann, dürfte allgemein bekannt sein.

Bryan Murphy && 23 Jahre alt && Student
Man nehme: Einen Mann, eine Frau, eine Party und reichlich Alkohol. Und was bekommt man dann? Einen One Night Stand und ein gebrochenes Herz. Zumindest Letzteres sollte genauer erklärt werden. Besagte Party ist mittlerweile über ein Jahr her und bei den meisten in Vergessenheit geraten � außer bei Noelle. Hals über Kopf verknallte sie sich an dem Abend in Bryan Murphy, von dem ihr bereits einige Freundinnen abgeraten hatten. Mittlerweile bereut Noelle, damals nicht auf ihre Freunde gehört zu haben. Bryan und Noelle landeten zusammen im Bett, sie erhoffte sich mehr, für ihn war es nur ein One Night Stand. Noelle saß daraufhin wochenlang hoffnungsvoll vor dem Telefon, doch er löste sein Versprechen, sich bei ihr zu melden, nie ein. Somit entstand eine Antipathie zwischen ihnen, die selbst heute, ein Jahr später, noch besteht. Gesteigert durch einige nicht so freundlich verlaufenden Begegnungen.

Noah Selmour && 22 Jahre alt && Student [ZUKÜNFTIG]
Wie es zu diesem One Night Stand kam, wird anschließend editiert.






E H E M A L I G E A F F Ä R E
nicht möglich

E H E M A L I G E B E Z I E H U N G
Steve Rose && 25 Jahre alt && Student
Die Beziehung und vor allen Dingen das Ende der Beziehung zu beschreiben, wird etwas schwerer sein. Auch hier durfte Sean Amor spielen, wenn man es denn so nennen will. Sich in den besten Freund des Cousins zu verlieben ist wahrscheinlich nie das Beste, was man tun kann. Und man kann sich vielleicht denken, das Sean anfangs nicht so begeistert davon war, seine kleine Cousine zusammen mit Steve zu sehen. Ihm blieb nichts anderes übrig, als sich an den Gedanken zu gewöhnen. Im Rückblick kann man Steve guten Gewissens als Noelles erste große Liebe bezeichnen. Die Beziehung hielt länger als jede andere zuvor und selten hat man Noelle wohl so viel strahlen gesehen, wie zu dieser Zeit. Bis es zu einem ungemütlichen Vorfall auf einer Party kam, der gleichzeitig auch das Ende für die Beziehung bedeutete. Nach einer Phase von unangenehmen Begegnungen und verkrampften Gesprächen, kann man Noelle und Steve jetzt wieder als Freunde bezeichnen. Noelle ist besonders froh darüber, das bei ihnen der Standardspruch Lass uns doch Freunde bleiben! ausnahmsweise mal funktioniert hat.

G E S C H I E D E N
Liam Jacoby && 22 Jahre alt && Student
Oder auch The dirrty litte secret. Jetzt kommen wir zu dem Teil in Noelles Leben, den die junge Frau verschweigt und von dem nicht einmal ihre engsten Freunde wissen. Einzig und alleine ihre Eltern kennen die Geschichte dieses kleinen Ausrutschers und dieser war es auch, der die gute Beziehung von Noelle zu ihren Eltern zerstörte. Liam und Noelle lernten sich vor drei Jahren in Las Vegas kennen. Bei Noelle war es eine Abschlussfahrt von der Schule und bei Liam ein Trip mit ein paar Freunden. Bei diesem Wochenende sollte es eigentlich um puren Spaß gehen, doch der war spätestens dann vorbei, als sie beide zusammen im Gefängnis landeten. Der Abend begann mit ein paar Gläsern Alkohol, einem harmlosen Flirt und dem Austausche einiger Zärtlichkeiten. Allerdings sollte es nicht mit einem einfachen One Night Stand enden. Sie waren schließlich in Vegas, der Stadt der unendlich vielen Möglichkeiten. Also suchten Noelle und Liam sich die nächstbeste Kapelle und heirateten. Nicht ohne vorher einen Supermarkt auszurauben, um auch ja etwas Geborgtes zu haben. Das war letztendlich auch ihr Ticket ins Gefängnis. Die Ehe hielt 65 Stunden und die Hochzeitsnacht verbrachten sie in einer unbequemen Zelle, unter der Aufsicht eines Polizisten. Drei Jahre lang sahen sie sich nicht wieder. Noelle hatte es beinah geschafft, diesen Zwischenfall aus ihrem Gedächtnis zu verbannen, als Liam plötzlich an der UCLA auftauchte. Und mit ihm alle Erinnerungen ...



E L T E R N
Jennifer Matthews && 43 Jahre alt
Die Beziehung von Noelle zu ihrer Mutter Jennifer hat sich in den letzten Jahren sehr geändert. Früher war sie einmal die Tochter, auf die man stolz sein konnte und die von ihren Eltern mit Geschenken überhäuft wurde, die alles bekam, was sie sich nur wünschte. Bis zu dem Tag hin, als Noelle sich im alkoholisierten Zustand plötzlich dazu entschloss, in Las Vegas den ihr bis dato unbekannten Liam Jacoby zu ehelichen. Jennifer Matthews ist eine Person, die sehr viel Wert auf ihren Ruf legt und darauf, was Nachbarn über sie denken. Die Blitzhochzeit in Vegas war nicht gerade etwas, was sie bei ihrer Tochter begrüßte. Nachdem Jennifer und Christopher ihre Tochter aus dem Gefängnis geholt hatten, verschlechterte sich das Verhältnis immer weiter, bis hin zu völliger Ignorierung. Noelle spricht nur sehr selten mit ihrer Mutter und wenn, endet es meist nur wieder in irgendwelchen Vorwürfen. Da Noelle ein ziemlicher Familienmensch ist, macht ihr diese Kluft sehr zu schaffen.

Christopher Matthews && 45 Jahre alt
Das Verhältnis zu ihrem Vater unterscheidet sich kaum von dem Verhältnis zu ihrer Mutter. Auch Christopher Matthews ist enttäuscht von seiner Tochter und straft diese damit, in dem er kaum mit ihm redet. Der Unterschied liegt allerdings darin, dass Noelle und ihr Vater auch vor der Sache in Las Vegas keine so innige Beziehung zueinander hatten. Ihr Vater war während ihrer Kindheit häufig geschäftlich unterwegs, weswegen ihre Mutter für Noelle zur Bezugsperson Nummer Eins wurde. Auch wenn die Möglichkeit, das sich bald etwas an der frostigen Lage ändert, immer weiter schwindet, schickt sie ihren Eltern jedes Jahr etwas zu Weihnachten, in der Hoffnung, eine Antwort darauf zu bekommen. Ihre Eltern sind nicht die einzigen Familienmitglieder, zu denen sie kaum Kontakt hat. Streng genommen hat Noelle nur noch ihren Cousin Sean und ihre Cousine Izobel.

A N D E R E
Sean Matthews && 22 Jahre alt && Student
Sean ist nicht nur Noelles Cousin, sondern gleichzeitig auch eine Art Ersatzbruder. Zu keinem anderen Familienmitglied hat Noelle eine so gute Beziehung wie zu Sean, und bei ihm sieht es nicht gerade anders aus. Sie sind sich gegenseitig das letzte Stückchen Familie, das ihnen geblieben ist. Somit kann man Sean auch als einen von Noelles besten Freunden bezeichnen. Das Verhältnis geht eindeutig über eine einfache Verwandtschaft hinaus. Nachdem der Freundschaft während ihrer Schulzeit ein kleiner Dämpfer verpasst wurde, lebte sie während des Studiums wieder gänzlich aus und jetzt vergeht kaum eine Woche, in der Noelle ihrem Cousin nicht einen spontanen Besuch abstattet.

Blake Valmont && 21 Jahre alt && Studentin
Blake Valmont ist Noelles Cousinse mütterlicherseits. Bei sechzig Prozent aller Begegnungen sind die Beiden unzertrennlich. Bei den restlichen vierzig Prozent endet alles in einer mittelgroßen Streiterei und sie würden sich am liebsten gegenseitig an die Kehle gehen, wären sie nicht gerade miteinander verwandt. Das Verhältnis von Blake und Noelle ist ziemlich abwechslungsreich und meist abhänging von der Tagesverfassung, den Umständen und natürlich dem Wetter. Besonders Sean bietet ein gerne genommenes Streitthema der Beiden. Während Noelle ihren Cousin ja geradezu vergöttert, kann Blake diese Bewunderung beim besten Willen nicht nachvollziehen. Sobald einer von ihnen sich allerdings in Schwierigkeiten befindet oder eine Schulter zum Ausweinen braucht, sind die Cousinen immer füreinander da.


f e m a l e

noelle matthews
lauren maloney
virginia sparks
lina valentine

m a l e

nathanael black
yves leyton

o t h e r s

Pixie
information